An alle, die Metall in den Ohren haben

Dieses Thema im Forum "Die Taverne" wurde erstellt von Dave, 16. August 2002.

  1. Mysterios Knight

    Mysterios Knight Hofnarr

    Registriert seit:
    Jan. 2000
    Beiträge:
    1.011
    Zustimmungen:
    0
    Bellorian: Tuthankamen passt aber irgendwie nicht zu dieser Reihe, finde ich... Das hört sich irgendwie sehr untypisch an... Ich mag es ausserdem als Nightwish Titel nicht sonderlich :o
     
  2. Belgarion

    Belgarion Düsterdichter

    Registriert seit:
    März 2001
    Beiträge:
    2.249
    Zustimmungen:
    0
    Warum? Untypisch isses, aber mir gefällt es als eines der besten ;)
    Und was meisnt du mit "als Nightwish Titel"?
     
  3. Dave

    Dave Donnerbüchse

    Registriert seit:
    Mai 2002
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    @Slarti: Ich dachte da so an Green Day und so...
    Achja, und noch eine Metalrichtung haste vergessen: Grunge. Nirvana z.B. find ich auch gut. ;)


    @Templar&Stian: Erscheinungsdatum 2002?!?
     
  4. Darghand

    Darghand Einer von vielen

    Registriert seit:
    Juli 2001
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    1
    Na ja, Grunge würd ich nicht zu den Metal-Unterabteilungen rechnen. ;)

    Und Green Day haben früher mal normalen Punk(-Rock) gespielt, aber spätestens seit dem Album "Warning" is' das nur noch vor sich hinplätschernder Modern Rock. Man höre sich mal "Something unpredictable" an.

    Und Metal-Punk spielen die ganz sicher nicht. ;) Wie Slarti schon sagte, The Exploited trifft's da schon eher...
     
  5. Caswallon

    Caswallon Chronist

    Registriert seit:
    Aug. 2001
    Beiträge:
    11.460
    Zustimmungen:
    0
    Nirvana ist kein Metal? Was denn dann? :confused: Warum?

    Cas
     
  6. Darghand

    Darghand Einer von vielen

    Registriert seit:
    Juli 2001
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    1
    Sagen wir mal so: Nirvana ist wirklich nicht das, was ich mit Metal verbinde. Daher würd ich das auch nie in die Meddel-Ecke stellen, sondern irgendwo in den weitläufigen Bereich Alternative. Grunge, wenn man unbedingt will. ;)
     
  7. Stian

    Stian Rosebud

    Registriert seit:
    Okt. 2001
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    @Darghand

    Das wird wohl ein Re-Release sein... bei älteren Scheiben stehen neue Daten, wenn die neu aufgelegt werden. Das ist definitiv ein 80er Album ;)

    Nirvana ist Grunge, da bin ich zwar kein Profi - Aber dem Metal ist das weniger verwandt als Hardrock und Britpop :D
     
  8. Varoyith

    Varoyith Knight of Ni

    Registriert seit:
    Mai 2001
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Hmmmm ... mich würde jetzt mal ernsthaft interressieren was 'true-metal-fans' ala skull eigentlich gegen slipknot und konsorten haben .

    Ich höre auch fast nur noch 'richtigen' metal wie In Flames, The Haunted, Cradle of Filth, Blind Guardian, Opeth usw. aber ich habe absolut nichts gegen Slipknot ! Im gegenteil, ich finde Slipknot richtig gut, die neue platte hat Visions meiner meinung nach zu recht auf platz 13 der Jahrescharts gesetzt. Und Das Slipknot kein Metal ist, kann man im grunde auch nicht sagen, es sind typisch doom stücke auf dem album wie zB der Song Iowa.
    Und ich höre auch immer typischen Trash und Death-Metal heraus und nur weil da jetzt ab und zu nen DJ bei ist, kann man doch net sagen SK sei kein Metal :p ...
    Ist Slipknot nur so unbeliebt weil sie soviel posen und so erfolgreich sind ?
    naja ... die begründung finde ich ziemlich lächerlich ... und als kommerzler kann man sie auch nicht wirklich bezeichnen, da steckt zumindest viel mehr dahinder als bei Manowar und Co.

    Ich verstehs einfach net :( ...

    Edit :
    Oder Liegts daran, das jetz viele kiddies auf SK stehn weil sie meinen das es jetzt irgendwie 'cool' ist ?
    Das nervt mich auch ... da man als Slipknot fan kaum noch ernst genommen wird selbst wen man die band (so wie ich) für sich alleine entdeckt hat. Das ist schade, aber dafür kann die band ja im grunde nichts.
    Und immerhin, sie verdienen ihr geld mit den kiddies und solange ich wüsste das da draussen noch 'echte' fans sind würde ich auch nichts dagegen haben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2002
  9. Stian

    Stian Rosebud

    Registriert seit:
    Okt. 2001
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Das fängt mit dem Rumgepose an (übersteigt noch das Niveau diverser Gangstarapper und Manowar :D), geht übers Merchandise (natürlich kann man sie als Kommerzler bezeichnen, neben der Britney Spears Baby-Trinkflasche steht der Slipknot Aschenbecher) und hört mit den Fans auf. Ohne Witz, ich sehe schon 10jährige mit Slipknot Shirt.

    Gegen Nu Metal im Besonderen habe ich nur, daß da ein "Metal" im Namen ist und ich eine natürliche Abneigung gegen jede Art von Hip Hop/Rap/Soul habe und diese; "Szenen" nenn ich es mal, sehr verwandt sind. Was mir aber gefällt ist Soulfly, die ich nicht von dieser Musikrichtung ganz freisprechen will.
     
  10. Varoyith

    Varoyith Knight of Ni

    Registriert seit:
    Mai 2001
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Also das gepose übersteigt zumindest nicht das niveau von Manowar, zumindest behaupten die nicht die kings of metal zu sein.
    Die behaupten sowieso nie die besten zu sein wie die eben genannten ganstah-rapper, die behaupten höchstens indirekt unheimlich böse zu sein ... was bei slayer ja auch kein bisschen anders ist.
    Naja, und das merchandissing hängt mit dem erfolg zusammen ...
    Das würde glaubich niemand anders machen, abgesehn von bands wie tool die sogar auf nen grammy pfeifen und selbst die haben einiges and merch zu verscherbeln ;)

    Edit : was mir aufgefallen ist, ist das fast alle true metaller Soulfly gut finden. Musiktechnisch sind die slipknot allerdings teilweise sehr ähnlich.
     
  11. Stian

    Stian Rosebud

    Registriert seit:
    Okt. 2001
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Das musst du in dem Zusammenhang sehen, daß Sepultura eine sehr geile Band war. Ein Kumpel von mir hat das S großflächig auf den Bauch tätowiert. Und der Geist (der Tribe :rolleyes: ) ist auch in Soulfly noch drin.

    Das mit dem Niveau hast du wohl falsch verstanden oder ich hab es doof ausgedrückt - Es übersteigt, soll heißen, das es nicht ganz so schlimm ist wie bei den genannten :D

    Sie sagen ja nicht nur, daß sie böse sind - Das sagen sie alle :D - Ich verweise nur auf die Masken, die Namensgebung, die Bühnenshow, die Songtexte. Rammsteinniveau.

    Übertriebenes Merchandising im Metal findest du übrigens nur bei Bands, die Nuclear Blast unter Vertrag hat. (und das ist bei mir schon alles, was über Shirts, Poster und Flaggen hinausgeht)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2002
  12. Dave

    Dave Donnerbüchse

    Registriert seit:
    Mai 2002
    Beiträge:
    1.950
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, is Rammstein eigentlich New Metal, Crossover oder gar Gothic?
     
  13. Varoyith

    Varoyith Knight of Ni

    Registriert seit:
    Mai 2001
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Naja ... also zugegebenermassen stört mich das viele gemerche natürlich auch, aber die masken und die bühnen show ... das ist für mich unterhaltung ... ist doch fast nichts anderes als wie sich zB Cradle of Filth schminken.

    Ansonsten sind die Namensgebung und die texte auch nicht anders als bei Slayer zB !
    Natürlich etwas ... ok sehr primitiv :D
    Aber bei welcher Death Metal band ist das nicht so ?

    Ich seh halt nicht diesen riesen unterschied, der da ja anscheinend sein muss :/ naja ...

    Edit : Rammstein ist bestimmt kein crossover :D
    Deutscher Industrial würde ich sagen .
    (wie Manson, Nine inch Nails und The Prodigy)
     
  14. Stian

    Stian Rosebud

    Registriert seit:
    Okt. 2001
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Glaubst du an Cradle stör ich mich nicht?! :D

    Der Vergleich Slipknot/Slayer hinkt. Erstmal ist Slayer keine Deathmetal-Band. Dann wären da die göttlichen Guitarrereos zu nennen, gegen den Slipknots Klampfer nicht im geringsten anstinken kann. Tom Araya ist ein prima Shouter, bei Slipknot höre ich nur Geflüster(?), Stimmenverzerrer, unmotiviertes Geplärre.

    Und am wichtigsten - Die Produktion. Alle kommerzielleren Bands haben eins gemeinsam - Sie sind überproduziert. Ob jetzt die neuen Metallica, d.n. Dimmu Borgir, Children of Bodom, Slipknot - Das ist alles zurechtgeschnitten, nachgespielt, auf Takt gepitcht, drüberdigitalisiert, steril gemacht.

    Believe me, wenn man längere Zeit nur kleine Produktionen, Underground, Livemusik und Konsorten hört (und somit auf richtige Musik eingestellt ist), reagiert man da ziemlich empfindlich drauf.

    Nine Inch Nails = Industrial
    Marilyn Manson = Poppiger Industrial-Rock
    Rammstein = Mischung aus Pop und Metal. Wo ist da Industrial?

    Prodigy würde ich dem Techno/Trip Hop/Crossover Rock zuordnen, bin ich aber mit aufgewachsen, kann ich mir anhören :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2002
  15. Darghand

    Darghand Einer von vielen

    Registriert seit:
    Juli 2001
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    1
    Ach je, was soll man sich über Maskenträger in Overalls aufregen? Kiss haben sich auch die Gesichter bemalt und Alice Cooper's Bühnenshow bewegte sich auch irgendwo zwischen Rocky Horror Show und Irrenhaus... :rolleyes:

    Die Leute wollen eben unterhalten werden. :D


    @ Stian

    Was die Überproduktion und Merchandise angeht, geb ich dir mal völlig recht. ;)

    Hat mich ziemlich beim letzten Incubus-Album enttäuscht. An "Make Yourself" reicht das nicht ran. :( (Immerhin sind die Live-Aufnahmen gut geworden :))

    Slipknot wurden eben auch von Ross Robinson produziert. :rolleyes:

    Der Begriff NuMetal besteht eigentlich auch erst, nachdem aus dem Begriff "Crossover" nichts mehr rauszuholen war...


    Bei Soulfly und Slipknot gibt's auch einige Gemeinsamkeiten. Bleibt ja nicht aus, wenn man zusammen 'nen Song aufnimmt (in diesem Fall "Jumpdafuckup!", was ich nich' so wirklich toll finde...)

    Mulambooo!
     
  16. Slartibartfaß

    Slartibartfaß Nörgelnder Gnom

    Registriert seit:
    Mai 2002
    Beiträge:
    5.041
    Zustimmungen:
    0
    @Cas:

    *schäm* Du hast recht... aber wenn ich jeden Stil (zumal da noch mindestens 10 allein im Heavy Metal fehlen :rolleyes: ) noch hätte beschreiben wollen, wäre das erstens ein Roman und zweitens ich verrückt geworden :D - zumal die Unterschiede zwischen z.B. Power- und US-Metal oft winzig sind (und viel zu oft bezeichnen mehrere Begriffe auch noch dasselbe)

    @Vayorith:

    Warst Du das mit der "true Metal vs. Slipknot"-Frage? Wenn ja: Ich bin zwar kein "wahrer Metaller" (ich hab zumindest noch ein wenig musikalische Toleranz über :rolleyes: ), aber ich weiß, was mich an Slipknot stört:

    schlechte Songs:

    Wenn ich Popsongs hören will, hör ich gute Popbands, wenn es Hiphop/Rap sein soll, dann... weiß nicht, weil hör ich nicht :D, und gute Metalbands gibts wie Sand am Meer... wer zum Henker braucht also eine Band, die mehr schlecht als recht Versatzstücke dieser Richtungen zusammenkleistert?

    Image ist wichtiger als die Musik:

    Mal ehrlich: Wieviele Fans hätte diese "Band" ohne ihr "Ich-bin-ja-soooo-gestört-und-hasse-mich-und-Euch-glaub-ich-auch"-Image?

    3? 17?

    Solange die Musik unter einem dermaßen dämlichen Image nicht leidet, find ich das ja ok... Aber wenn das Image das entscheidende Kaufargument für mich sein soll, hörts auf...


    Ich mag sie einfach nicht und ziehe gute handgemachte Songs vor :D


    Wer sagt übrigens, daß Deathmetal-Bands immer stumpf-prollig sein müssen?

    Gegenbeispiele gefällig?
    Death, Bolt Thrower, Asphyx, Fleshcrawl, Disbelief, Obscenity, Carcass, Napalm Death...


    Und Soulfly mag ich (außer ich steh eh grad beschäftigungslos auf der Tanzfläche rum :D) auch nicht... Wenn schon in die Richtung, dann Ill Nino!
     
  17. Varoyith

    Varoyith Knight of Ni

    Registriert seit:
    Mai 2001
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Bäh Ill Nino :D ist ja fast wie P.O.D ;)

    Naja, ich hab mir die sache nochmal gründlich durch den Kopf gehen lassen und im grunde kann ich mich schon in eure meinungen reinversetzen ... ist anscheinend alles pure geschmacks und ansichtssache ... ich bin ja auch manchmal so ;)

    Von deinen gegenbeispielen kenne ich leider nur Carcass, Death und Napalm Death ... aber ich würde sagen das diese bands tatsächlich zu den wenigen ausnahmen gehören .

    Und ja, das war ich damals mit der diskussion ... mittlerweile bin ich allerdings auch noch n stück weiter zum 'echten' metal gedriftet.

    Ach ja ... Rammstein hört sich für mich sehr nach industrial an, zumal sie ja auch viele monotone 'beats' etc verwenden.
    Und nen richtigen metal stil kann ich da auch nicht raushören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. August 2002
  18. Stian

    Stian Rosebud

    Registriert seit:
    Okt. 2001
    Beiträge:
    2.840
    Zustimmungen:
    0
    Das sind Techno-Anleihen, aber kein Industrial (ich sehe in dieser Musik eigentlich noch _richtigen_ Industrial, also bewusst schräge Sounds wie bei den Einstürzenden Neubauten und Nine Inch Nails)

    Habe die Rammstein-Alben bis zum Erbrechen gehört, also mangelnde Kenntnis hab ich da auch nicht (öhm, will die jemand günstig kaufen? Sehnsucht kommt sogar im limitierten Digipack, und die Das Modell EP ist auch selten :D)
     
  19. Slartibartfaß

    Slartibartfaß Nörgelnder Gnom

    Registriert seit:
    Mai 2002
    Beiträge:
    5.041
    Zustimmungen:
    0
    Ich finds echt lustig, was einem alles unter dem Banner "Industrial" zu verkaufen versucht wird... weder Rammstein noch Prodigy noch MM noch die Krupps (wobei letztere nicht übel sind) sind Industrial! Diese Bezeichnung trifft auf Bands wie Sol Invictus oder :wumpscut: viel eher zu... aber darüber will ich gar nicht großartig sprechen, da der größte Teil der Industriellen :D genauso drauf ist wie die NSBM'ler... und solchen Leuten mag ich keine zusätzliche Publicity verschaffen ;)
     
  20. Templar

    Templar Sushi-Ritter

    Registriert seit:
    Nov. 2001
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Die armen Rammsteiner!
    Die haben wohl auch einen geldgierigen Manager. Ich habe mir ein Konzert in München angesehen als sie noch nicht so bekannt waren, da waren keine 50 Leute im Saal. Echter Geheimtipp damals und ein Klasse Konzert. Ein Jahr später war es nicht mehr auszuhalten, kreischende Mädels soweit das Ohr hören konnte und der Saal war proppenvoll. Grauenhaft, wie Sommerschluß bei C&A!

    @Stian: kurz: Nö! :D

    @Dave: Wenn DAS Erscheinungsdatum stimmt dann sind Slayer am Ende! ;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden