[BGG] Forum-Rollenspiel !!

Dieses Thema im Forum "Museum" wurde erstellt von Tari, 13. Juli 2000.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. -out-....was ist seit ihr alle in Ferien ??<BR>schreibt mal was rein !!!<BR>-in-<P>der alte Mann bemerkt nicht, das Khadgar<BR>und Escar immer noch unsichtbar sind..<p>[Dieser Beitrag wurde von Davus der Rächer am 09.08.2000 editiert.]
     
  2. Tari

    Tari Guest

    -out- Jetzt muss ich meine Story etwas ungünstig hier einbauen, naja lasst euch überraschen.<P>-in-<BR>Plötzlich tritt aus dem Schatten eine schlanke Gestallt und stellt sich neben die 2 Vorgetretenen. Als sie ihre Kaputze zurückschiebt trete ich überrascht einen Schritt zurück.<P>"Senizz'dary !! Vel'bol phuul dos xunin ghil ??"<P>Die Dunkelelfin lächelt nur böse und sagt schlicht : " Usstan inbal talinth noamuth dos, ussta abbil !!"<P>Ich will auf sie losgehen, werde aber von einem vorraussichtlichen Kameraden aufgehalten.<P>"Und ich wusste, dass du hier bist !! Das ist das einzige das wichtig ist. "<P>Sie war also wirklich den weiten Weg gewandert, nur um hier ihr böses zu wirken. Das hätte ich ihr nun wirklich nicht zugetraut.<P>"Du hast die Gemeine Sprache gelernt, wie ich sehe. Senizz was tust du hier ?? Was hast du mit diesen Menschen hier zu tun ?"<P><BR>Die hübsche Elfin zieht ihre 6 köpfige Schlangenpeitsche uind lässt sie beiläufig auf einen der Verbeegs knallen, der in der Nähe stand. Er brüllt vor Schmerz auf und dann verliert er jedes Gefühl in seinem Körper und stürzt um. Sein lautes Knallen reißt alle aus ihren Gedanken.<P>"Ultrinnan !! Wir werden siegen. Mein Ziel ist ihres. Ihr werdet jetzt mit uns kommen, ALLE !!! "<P>Als ich mich umsehe kann ich mehrere Bogenschützen in den Ecken und Randtunneln erkennen. Und wenn sie von Senizz'dary ausgebildet oder angewiesen wurden, dann sind es keine Stümper. <BR>"Wir sollten ihr folgen, ich kenne sie schon mein ganzes Leben lang," dabei verdüstern sich meine Züge und sie fängt an zu Lachen "Und eir täten gut daran, jetzt nicht zu kämpfen anzufangen."<P>Die drei gehen los, flankiert von zahlreichen Elitewächtern, die vorher noch keiner von uns entdeckt hatte. Ohne auf die Entscheidung der anderen zu warten folge ich ihnen. Diesen Kampf muss ich austragen, egal ob sie mir folgen oder nicht.
     
  3. Dark Emperor

    Dark Emperor Guest

    Mit versteinerter Miene beobachten Khadgar und Escar das Schauspiel, als die Helden abgeführt werden, muss Khadagr Escar zurückhalten ... " Escar ! Jaina kann auf sich aufpassen ... ausserdem ist Atrox auch da ... wir helfen ihnen mehr, wenn wir unerkannt bleiben ... " Escar schaut Khadgar tief in die Augen und nickt dann " Unser beider Magie ist zu mächtig, als das die Priesterin, oder jemand anderes uns hier entdecken können ... " erwiedert er ...
     
  4. Tari

    Tari Guest

    Ich stapfe inzwischen einfach nur noch hinterher, jetzt anfangen zu zaubern wäre eine dumme Idee.<BR>Schließlich kommen wir in einen Raum, der voll mit guten Möbeln und teuren Wandteppichen hängt. Ausserdem liegen auf dem Tisch Karten der Region, sowie Schlachtpläne. Es sieht alles aus, als ob hier eine Invasion vorbereitet würde.<P>Ich merke wie Magie gewirkt wird, jedoch wunderlicherweise nicht auf mich, sondern auf meine Gefährten, von denen wie ich erfreut feststelle nicht alle anwesend sind. Verfluchte Wahrheitszauber. Woher weiss sie nur, dass die bei mir nicht wirken, eine Fähigkeit, die ich auch erst seit kurzem erworben habe ??<P>"Dos orn kyorl, Tari Vandree lueth dossta abbilen !"<P>Damit schlagen die Türen magisch zu und die drei sonderbaren Verbündeten verschwinden durch ein Dimensionstor.<P>Wir sind nun allein. Alle Blicke richten sich auf mich. Nun muss ich wohl oder übel erklären.<P>"Das war Senizz'dary H'kar, eine mächtige Priesterin der Spinnenkönigin. Ich kenne sie, ähm, sehr gut. Zu gut.<BR>Ich weiss nicht was sie hier will und welche Ziele sie verfolgt, ihre Absichten sind aber alles andere als Gut. Erstmal sind sie jetzt weg, wir werden aber hier nicht herauskommen und wenn doch, dann gehört das zu ihrem Plan. Also können wir nur warten, abwarten.<BR>Eins rate ich euch, lasst euch von ihrem Aussehen und Benehmen nicht täuschen, sie weiss, wie sie einen überzeugen kann Sachen zu tun, die man sonst nie tun würde !!!"<P>
     
  5. Thasgoroth

    Thasgoroth Guest

    -out- *verwirrtbin* 2 Tage nicht da, und schon stellt sich alles auf den Kopf.<P>@Tari: deine Story is wirklich ungünstig. Wir wollten doch erstmal Ogrim befrein. <BR>-in-<P>"Hm, und wie sollen wir Ogrim helfen, wenn wir in diesem Rattenloch festsitzen? Tari, habt ihr einen Vorschlag?"
     
  6. -out-<BR>???????? was is jetzt los ??<BR>was ist mit mir und dem Alten Mann ??<BR>*totalverwirrt* :confused: :confused: :confused:
     
  7. Fenris

    Fenris Guest

    Fenris entzündet seine Pfeife und verpestet die Luft mit seinem übelriechenden Kraut. :D Er grübelt darüber nach, wer wohl alles mit dieser Drow zusammen arbeitet. Gleichzeitig empfängt er einen mentalen Ruf der Wölfe, die er auf die Suche nach Escar'Bane geschickt hat.<BR>Da dieser nun ein Verbündeter ist, ist dies nicht mehr notwendig und so entbindet er sie von ihrem Auftrag.<BR>Er nimmt einen tiefen Zug und sagt: "Ich muß Thasgaroth beipflichten; was machen wir jetzt?"
     
  8. Tari

    Tari Guest

    -out- Oggi hab ich schon mit eingeplant, wartet nur ab. Ausserdem brauchen wir den erst befreien, wenn der aussem Urlaub wiederkommt.<P>-in-<P>"Hey, was kann ich dafür? Ich war NICHT derjenige, der unbedingt diese Festung stürmen wollte. *grummel*<BR>Und wegen Senizz braucht ihr euch keine Sorgen zu machen, ich denke nicht, dass sie irgendwas mit euch vorhat.<BR>Wichtiger wäre es allerdings zu erfahren, mit wem sie wirklich zusammenarbeitet. Der Gnom und sein Begleiter sind es definitiv nicht, dazu würde sie sich nie herablassen.<P>Also warten wir ab, ich werde es herausfinden !!"<P>Mit diesen Worten setze ich mich in einen Stuhl und ruhe mich aus.
     
  9. Gilion

    Gilion Guest

    "Na klasse, jetzt bin ich wieder schuld das wir im Schlamassel sitzen, aber was mich wundert ist, das sie uns nicht unsere Waffen abgenommen haben? Ausserdem habe ich auch bemerkt das Sie einen Art Wahrheitszauber benutzt hat, aber dieser Art Zauber hat auf mich keine Wirkung, da ich durch mein Aura geschütz bin, nur was machen Drows hier in der Gegend?" Verwirrt richtet Gilion sich zu Tari, doch dieser ist in seinen Gedanken versunken. Nach einer Weile wendet sich Gilion von Tari ab und versinkt in einem Gebet an seinen Gott...<p>[Dieser Beitrag wurde von Gilion am 11.08.2000 editiert.]
     
  10. Thasgoroth

    Thasgoroth Guest

    -out- *hochschieb* :D -in-
     
  11. "Also was ist jetzt mit Excalistar ?<BR>verdammt wir brauchen das Schwert um IHN zu töten. !!!"
     
  12. Tari

    Tari Guest

    Ich schaue Davus kopfschüttelnd an. Dann stelle ich eine telepatische Verbindung zu ihm her.<P>"Es ist sehr unklug, hier laut von unserer Mission zu sprechen. Jedes Wort was wir reden kann von ihnen gehört werden. Das Schwert ist doch noch bei Khadgar und Escar. Ich hoffe nur, dass die nicht auch noch gefangen werden."<P>Einige Zeit später kommen 2 Kämpfer per Dimensionstor in den Raum und ich werde aufgefordert mit ihnen zu kommen. Bevor ich in das Tor trete spreche ich eine letzte Warnung aus. <BR>"Egal was ihr tut, nichts wird Senizz und ihre Verbündeten überraschen und ich glaube nicht, dass sie uns etwas antuen wollen, dass hätten sie auch schon eher gekonnt !!"<P>Das Tor schließt sich wieder.
     
  13. Thasgoroth

    Thasgoroth Guest

    "Arian, untersuch doch bitte mal die Wände nach Geheimtüren. Hm, Zauberer haben wir ja wohl keinen hier drin, alle draußen. Naja, mal sehn, was ich machen kann." Ich ziehe Mithrandir's Buch der Zauberkunst aus meinem Lederwams und suche den Spruch *Klopfen*. Dann stelle ich mich vor die Wand, durch die wir in diesen Raum gekommen sind und spreche den Spruch. Die Wand beginnt zu quietschen und zu rumoren, Staub bröckelt von der Decke. Doch dann ist alles plötzlich wieder ruhig. Scheinbar sind meine Zauberkräfte nicht stark genug, um dieses magische Portal zu öffnen. <P>Plötzlich richtet sich Arian mit einem Grinsen im Gesicht auf und deutet auf einen Spalt in der Wand. "Seht was ich gefunden habe!" Er bückt sich wieder, holt ein paar Diebeswerkzeuge aus seier Tasche und innerhalb von einer halben Minute öffnet sich eine 1 1/2 Meter hohe Tür mitten in der Steinwand. Drinnen ist es so finster, dass man keinen halben Meter weit sehen kann. Ich nehme einer der Fackeln, die in dem Raum hängen und führe die Gruppe in den Gang.
     
  14. davud fühlt ein leichtes unbehagen in sich den dieser Gang musste schon seit jahrzehnten nicht mehr benutzt worden sein.......<BR>Ein modriger Geruch hieng in der Luft, und an den Wänden und an der Decke hingen lautlos weisse Spinnennetze. Auf einmal huschte etwas schwarzes am boden entlang und richtete sich vor der gruppe auf. Diese traute ihren Augen nicht, da stand eine Spinne, die so gross war, das sie in dem mickrigen Gang kaum Platz fand...
     
  15. Gilion

    Gilion Guest

    "Vorsicht, das ist eine Schwertspinne! Nehmt euch vor ihren Vorderbeinen ich acht!" wärend Gilion die Worte ausruft, zieht er seine Waffe und begibt sich in Kampfposition. Die Gefährten bemerken plötzlich das hinter ihnen ebenfalls ein zischen zuhören ist und als Arian sich umgedreht hat, sieht ernoch eine dieser Spinnen. "Verdammt, wir sind eingekesselt!" Als Arian die seinen Satz beendet hat, springt auch schon die erste der Spinnen auf Gilion zu, doch die schwertähnlichen Beine der Spinne kommen nicht durch die Deckung des Paladins. "Hat jemand eine Schusswaffe dabei? Lange kann ich das in diesem engem Raum nicht durchhalten!" Und schon fliegen die ersten Wurfpfeile von Sarina auf die Spinnen zu. Der Kampf beginnt immer heftiger zu werden und drängt die Gefährten immer weiter zusammen...
     
  16. Tari

    Tari Guest

    Die Kämpfer führen mich in einen kleinen Raum. Mittig steht ein großer Spiegel in dem man mehrere Gestalten kämpfen sieht.<P>Vor ihm steht Senizz und ein großer Kämpfer und schauen hinein. Der Kämpfer dreht sich um und schaut mich an. Ich erstarre, es ist tatsächlich Lord Attilon !!<P>"Eure Freunde sind töricht !! Sie wissen ja garnicht, was diese Burg für Überraschungen bietet." Attilon lacht böse und Senizz zuckt die Schultern.<P>"Er hat Recht. Sollen sie doch in ihren Tod laufen, sie interessieren mich eh nicht."<P>Ich schaue sie erstaunt an.<BR>"Ich dachte ihr wolltet das Schwert ? Wieso hast du sie dann gefangen genommen ?"<P>"Der Schwertträger ist nicht unter ihnen, er muss sich irgendwo anders aufhalten. Attilons Leute suchen ihn, er wird nicht entkommen."<P>Senizz lässt das Bild im Spiegel verschwinden und Attilon verlässt den Raum.<BR>"Es ist lange her seit ich dich das letzte Mal gesehen habe, zu lange."<P>"Was willst du Senizz'Sary ? Lass mich gehen !! Ich habe das Schwert nicht und weiss auch nicht, wo es jetzt ist. Also was soll das ganze ?"<P>Sie lächelt böse zu mir rüber. "Das wirst du noch früh genug erfahren, doch nun schau, wie deine Freunde in ihr Ende laufen !"<P>Der Spiegel leuchtet wieder auf und ich sehe gebannt auf den Kampf. Senizz steht neben mir und schaut schweigend zu.
     
  17. Verdammt, mit dem hat ja wohl wirklich niemand gerechnet. Obwohl ich schon parmal gegen magisch mutierte Spinnenarten gekämpft hatte erschienen mir diese hier übermächtig.<BR>Ich zog meinen Morgenstern, wirbelte ihn durch die luft und liess ihn mit voller Wucht auf den Spinnenkörper vor mir hinunter sausen. Kracks! Die harte Spinnenhülle wurde von der Wucht der Zackenbehafteten Kugel regelrecht verquetscht und ein grellgrüner schleim spritzte mir ins Gesicht. JAHA !!!<BR>Ich war immer noch nicht aus der übung !!!<BR>vor lauter Freude vergass ich, dass dieser saft verherend giftigen schaden anrichten kann...
     
  18. -out-<BR>*hochschieb*<BR>He ! schreibt mal was rein !!<BR>-in-
     
  19. Tari

    Tari Guest

    Plötzlich hören die Kämpfenden ein lautes Rumpeln was aus der Wand kommt. Da brechen die Steine auseinander und rollen in einer Lawine nach unten, die die Kämpfenden fast trifft, die sich aber gerade noch retten können.<BR>Die SPinnen werden zerquetscht !!
     
  20. Dark Emperor

    Dark Emperor Guest

    " Escar ! Hast du das gehört ?!?! Sie müssen den Raum verlassen haben ! " , " Ja ich habe es gehört Khadgar, verdammt dieser Zauber auf der Tür ! ICh bekomme die Fäden der Magie nicht zu fassen, ich kriege das Muster einfach nicht auseinander, welches den Zauber bildert ! " Khadgar kräuselt die Stirn, dann zuckt er kurz mit der Schulter " Dann also mit Gewalt, auf das derjenige, der den Zauber gewoben hat, es auch mitkriegt ... das wäre unsere einzigste Alernative ! " Escar schaut Khadgar in die Augen " Ich habe eine Idee ... benütz das Schwert ! Es müsste dir die Kraft geben, den Zauber unbemerkt zu entweben. " , " Das Schwert ? Aber wie ? Ich weiss nicht wie ich es benützen soll. Ich habe seine Möglichkeiten noch nicht erforsch ... ", " Ich zeig es dir, durch eine Gedankenübertragung Khadgar. " Khadgar schluckte, soviele telepathischen Verbindungen waren ihm zuwieder, aber er hatte keine Wahl, und so liess er Escar wieder in seinen Geist eindringen, ihm immer noch nicht wirklich vertrauend.<P>Ein zweites Mal zogen Bilder, Gefühle und Erfahrungen an seinem inneren Auge vorbei, anfangs kaum fassbar, aber langsam immer greifbarer werdend, hatte er nach einigen Sekunden, die ihm wie Minuten vorkammen verstanden.<P>Khadgar griff nachdem Schwert, er spürte das Schwert, nicht nur in seiner Hand, sondern auch in seinem Geist " Es muss viel mehr an dem Schwert sein, als ich bisher begreife, was ist es geworden ??? In ihm liegt das Wissen dutzender Welten, hat sich etwa aus diesem ein intelligenter Verstand gebildet ??? Wie weise und facettenreich muss dieser Verstand sein, wenn man bedenkt, aus welchen Wissen er entstehen musste " Dachte Khadgar noch, als er das Schwert die Tür richtete und seine Macht durch es fliessen lies, um den Zauber, wie Escar es ihm gezeigt hatte, zu entfernen,<P>und tatsächlich, langsam löste er die Fäden aus dem Muster des Zaubers, einige entglieten ihm erst, aber er schaffte es. Nach einer halben Stunde war der Zauber gebannt.<P>Khadgar lässt das Schwert erschöpft nach unten gleiten " Das war anstrengend ! " , " Kann ich mir vorstellen " erwiederd Escar und schreitet, kurz Khadgar zunickend, durch die Tür.<P>Wie ihr zuvor betraten die Beiden den Raum<BR>" Hier ist keine weitere Tür " bemerkt Khadgar stirnrunzelnd " Also versteckt ... ",<BR>" Denke ich auch Khadgar. " Escar konzentriert sich kurz und deutet dann ein einen bestimmten Punkt <BR>" Dort, sie haben gegen Schwertspinnen gekämpft, ausserdem, wurde hier vor kurzem ein Dimensionstor geöffnet. "<BR>"Ein Tor ? " fragt Khadgar rethorisch nach und konzentriert sich, plötzlich verändert sich sein Umfeld in seinen Augen und er kann die Fäden der Magie, die alles durchziehen sehen " Nach den Überbleibseln zu urteilen, stammt der Zauber von hier, aus Faerun, also niemand, um den ich mich vielleicht sorgen machen müsste, oder er hat extra eine Zauber von hier benützt ... "<BR>" Wenn meinst du mit " Er " ??? " fragt Escar veriwrrt nach <BR>" Ein Reisender ... "<BR>Escar nickt wissend, ein Reisender, der hinter Khadgar her wäre, würde nur mehr Schwierigkeiten bedeuten, und die haben sie schon genug ...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden