[Release] Brage's Redemption - Brage als NPC für Baldurs Tor!

Quentin

Senior Member
Registriert
10.09.2008
Beiträge
377
In Ad&D ist es so, dass man, um einen Effekt eines Gegenstandes permanent zu machen, den Magierzauber „Permanency“ auf das Item wirken muss. Das ist ein Zauber 8. Grades, das bedeutet, dass man mindestens einen Magier der 16. Stufe braucht, um einen permanenten Effekt auf den Gegenstand zu legen. Zumindest ist es so, wenn ein PC einen magischen Gegenstand erschaffen möchte.
Ja, das wird in den unterschiedlichen Versionen des Regelwerks unterschiedlich gehandhabt. Allerdings habe ich nicht den Eindruck, dass sich die BG-Reihe immer daran hält. Cromwell ist zum Beispiel nur ein Kämpfer ohne magische Klassen.

@Jastey Ich fände eine Quest nett, durch die man die Verzauberung des Schwertes aufheben bzw. durch eine andere ersetzen kann. Das würde sich gut damit ergänzen, herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist. Eine Möglichkeit wäre, die Verantwortlichen am Ende der Quest dazu bringen zu können, das Schwert nach den eigenen Wünschen neu zu verzaubern oder es zu vernichten.

Ich spinne den Gedanken mal weiter, vielleicht könnte man sie auch langfristig verpflichten, als persönliche Verzauberer für die Gruppe zu arbeiten, quasi als Wiedergutmachung. Damit das Balancing erhalten bleibt, könnte man ihre Möglichkeiten darauf beschränken, Verzauberungen, die bereits auf einem Gegenstand liegen, auf einen anderen zu übertragen. Zum Beispiel, die Verzauberung des Bastardschwerts gegen Gestaltwandler auf ein bisher unmagisches Langschwert, wobei das Bastardschwert allerdings vernichtet wird. Auf diese Weise könnte man die gefundenen Waffen immer für die eigene Gruppe nutzen, auch wenn ihre Mitglieder nicht über die passenden Waffenfertigkeiten verfügen.

Ich habe allerdings keine Ahnung wie aufwendig das wäre und vielleicht würde es zu viel Arbeit machen das umzusetzen, eine coole Erweiterung wäre es aber auf jeden Fall :)
 

Maus

Senior Member
Registriert
07.08.2002
Beiträge
8.645
Das ist sehr aufwändig, was vor allem daran liegt, dass es von der "normalen" Waffen viele verschiedene Versionen gibt, die sich halt aber nur im Namen unterscheiden. Das ist eine beliebte Quelle für Probleme mit Verzauberungsmods ;)
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Danke für Eure weiteren Antworten, sehr schöne Ideen dabei.

Brage wird sich zum Schwert Expertise bei Fachleuten suchen: Taerum, Thalantyr, Ragefast, Ramazith, Halbazzer Drin, Sashenstar, Diebesgilde, Schmuggler aus BST, Tempelpriester (Nalin, in BG, Morgenfürst in Beregost, Tempel der Water Queen, Mirrorshade) - fällt Euch noch jemand in BG1 ein?
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Ich fände eine Quest nett, durch die man die Verzauberung des Schwertes aufheben bzw. durch eine andere ersetzen kann. Das würde sich gut damit ergänzen, herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist. Eine Möglichkeit wäre, die Verantwortlichen am Ende der Quest dazu bringen zu können, das Schwert nach den eigenen Wünschen neu zu verzaubern oder es zu vernichten.
Den Wunsch verstehe ich und cool wär's auf alle Fälle. Wie maus schon sagte, ist das aber sehr aufwändig, da ich nicht nur alle Waffen im Spiel einzeln abfragen muss sondern die veränderten Waffenitems auch bereitstellen.
 

Belryll

Senior Member
Registriert
05.01.2009
Beiträge
235
fällt Euch noch jemand in BG1 ein?
In Baldur's Tor müsste es noch einen Tempel des Helm und des Ilmater geben, glaube ich.
Shandalar gäbe es auch noch.
Edit: Es gibt außerdem einen Waffenhändler auf dem Jahrmarkt und auch einen Händler für magische Kleinode (je nachdem, ob die für dich zu "Fachleuten" zählen :D ).
 
Zuletzt bearbeitet:

Lumorus

Wachender
Registriert
03.03.2011
Beiträge
3.738
Taerum, Thalantyr, Ragefast, Ramazith, Halbazzer Drin, Sashenstar, Diebesgilde, Schmuggler aus BST, Tempelpriester (Nalin, in BG, Morgenfürst in Beregost, Tempel der Water Queen, Mirrorshade) - fällt Euch noch jemand in BG1 ein?
Da fiele mir noch Firebead Elfenhaar ein - durch seine Besuche in Kerzenburg hat er enormes Wissen. Und da Du die Schmuggler in BST erwähnst, würde ich dann noch Meister Shizell vorschlagen
 

Lumorus

Wachender
Registriert
03.03.2011
Beiträge
3.738
Mir ist allerdings beim jetzigen nochmaligen Lesen der Beschreibung klar geworden, dass er das Schwert in der Kaserne hätte schwingen können soviel er will, weil es erst im Kampf den Berserkerrausch auslöst. Nun gut - das verwischt in den Dialogen etwas.
Hm, würde da auch ein Übungskampf dazu zählen? In der Kaserne wird wahrscheinlich auch er trainieren und da muss man genauso konzentriert sein wie bei einem richtigen Kampf. Das könnte den Berserkerrausch vielleicht auch auslösen?
 

Lumorus

Wachender
Registriert
03.03.2011
Beiträge
3.738
Ich fände eine Quest nett, durch die man die Verzauberung des Schwertes aufheben bzw. durch eine andere ersetzen kann. Das würde sich gut damit ergänzen, herauszufinden, wer dafür verantwortlich ist. Eine Möglichkeit wäre, die Verantwortlichen am Ende der Quest dazu bringen zu können, das Schwert nach den eigenen Wünschen neu zu verzaubern oder es zu vernichten.
Das wäre sogar schon möglich. In der "Thalantyr-Item-Upgrade-Mod gibt es Option, den Fluch vom Schwert zu nehmen und ihm die "Kampfrausch"-Fähigkeit des Barbaren zu geben. Man hat also alle Vorteile des Kampfrausches, verliert aber nicht die Beherrschung - man ist danach nur für einige Zeit erschöpft.

Ich habe mir übrigens heute wegen dem Post von @Jastey , dass Brage das Schwert ja erst im Kampf benutzen muss, so meine Gedanken gemacht: Wieso passierte es bei seienr Familie?
Die Antwort hatte ich schnell - Zu Beginn des zweiten Kapitels, wenn die Gruppe in Nashkell ankommt, sieht man in der Eröffnungs-Sequenz eine Bauernfamile, deren Tochter gerade in die Schule geht. Während das Mädchen losläuft, der Vater mit der Arbeit weitermacht und die Mutter wieder ins Haus geht, sieht man zwei Kobolde welche sich anschleichen ...
Diese Szene UND die Information von Bardolan aus BG1re, dass sich Brage erst gar nicht in der Ganison zurückgemeldet hat, sondern direkt nach Hause ist, hat mich auf eine Idee gebracht:
Könnte es so gewesen sein, dass Brages Haus ebenfalls von Kobolden belauert wurde - und Brage, der gerade mit dem Schwert zurückkommt, sieht, wie eins der Wesen in sein Haus schleicht, zieht sein Schwert und rennt hinterher - da man keinen toten Kobold findet, könnte er entkommen sein, oder Brage hat ihn so unkenntlich in Stücke geschlagen, dass kein Ursprung mehr erkennbar war ... Brage hat ja furchtbar gewütet, als er unter dem Einfluss des Berserkerrausches stand...
So könnte dann das Gemetzel an seiner Familie geschehen sein, weil er sich danch nicht mehr bremsen konnte ...
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
würde da auch ein Übungskampf dazu zählen? In der Kaserne wird wahrscheinlich auch er trainieren und da muss man genauso konzentriert sein wie bei einem richtigen Kampf.
Oh, sehr guter Punkt. Das istbdenke ich definitionssache, da in der Beschreibung steht "Test". Aber das finde ich einen guten Gedanken.
Ich war bisher davon ausgegangen, sass er beim Ergreifen in einen Berserkerrausch gefallen ist - es ist anders ja auch nicht zu erklären, warum er eine Reisekaravane angreifen würde - oder seine Familie!
Inkonsistenzen mit der Schwertbeschreibung haben also die Des bereits eingefügt. :D
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Deine Ideen bzgl seinem Angriff auf die Familie ist auch sehr interessant und wäre eine Erklärung, wie es abgelaufen sein könnte.
Ich möchte aber dieses Detail eher etwas unter den Tisch fallen lassen - eventuell mache ich eine PID-Option daraus für Spieler, die sich die Frage stellen.
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Dass das Schwert für diverse(?) Itemmods verwendet wird ist mir übrigens bewusst. Ich habe mir dazu etwas ausgedacht, wie Brahe trotzdem Nachforschungen anatellen kann. Ich hoffe, sass es überzeugend sein wird. Man muss das Schwert also nicht dafür aufheben.
 

Belryll

Senior Member
Registriert
05.01.2009
Beiträge
235
Ich kenne die Lore solcher Berserkerwaffen nicht, aber ist es eine simple Kampfhandlung, die den Rausch heraufbeschwört oder ein bestimmter emotionaler Zustand wie Angst oder Wut? In diesem Fall müsste der Fluch des Schwerts bei einem gewöhnlichen Übungskampf nicht zwingend aktiv werden, wohl aber, wenn der Schwertträger z.B. sich oder jemand Nahestehenden bedroht wähnt oder provoziert wird.

Unter "Test" hatte ich auch als so etwas wie ein Übungsgefecht verstanden.
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Dass, dass, dass. Blödes Telefon. Dauernd grätscht es mit "Korrekturen" dazwischen, was bitte soll "sass" heißen?
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Ich kenne die Lore solcher Berserkerwaffen nicht, aber ist es eine simple Kampfhandlung, die den Rausch heraufbeschwört oder ein bestimmter emotionaler Zustand wie Angst oder Wut? In diesem Fall müsste der Fluch des Schwerts bei einem gewöhnlichen Übungskampf nicht zwingend aktiv werden, wohl aber, wenn der Schwertträger z.B. sich oder jemand Nahestehenden bedroht wähnt oder provoziert wird.
Das würde mich auch interessieren, ob es dazu was im Regelwerk gibt.
Unter "Test" hatte ich auch als so etwas wie ein Übungsgefecht verstanden.
ich auch, aber zu überlegen ist, ob ein "richtiger" Übungskampf es nicht auch triggern würde, wenn der Träger also kämpft, um etwas zu gewinnen. Da reiht sich Deine Frage oben mit ein.

Irgendwie fuchst mich das ja doch, wahrscheinlich werde ich das in den Dialogen ein kleines bisschen anpassen. Dadurch wird die Story nur noch dramatischer, weil es nicht hätte sein müssen, dass er seine Familie damit tötet. Oder ich breite einen dezenten Mantel des Schweigens drüber - bisher hatte es ja auch niemand angesprochen. :shine:
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Was heißt "True Resurrection" denn auf deutsch? Wenn ich das richtig gesucht habe, wird das in BG1 und BGII gar nicht verwendet.
 

Morywen

Senior Member
Registriert
18.10.2017
Beiträge
2.048
Wenn ich mich richtig erinnere, heißt der Zauber Wahre Auferstehung. Er ist sehr hochstufig und wird nur Erzklerikern gewährt. Weswegen im P&P außer in Ausnahmefällen eher ein Tempel benötigt wurde/wird, der für den Gott auch bedeutsam sein muss. Ich habe im englischen Handbuch Mal Auferstehung nachgelesen. Wenn der Kleriker Level 7 Sprüche beherrscht, kann er damit pro Level Personen, auch Elfen, wieder erwecken, die 10 Jahre tot sind, d.h auf Level 15 könnte schon 150 Jahre alte Knochen erwecken. Allerdings muss der Erweckte einen Konwurf schaffen, sonst bleibt er tot, und der Kleriker muss für jeden Trefferwürfel, den er wieder belebt mindestens einen Tag im Bett verbringen.
Wahre Auferstehung wurde vielleicht erst in der 3e eingeführt und hat Wunsch abgelöst? Denn Charaktere, die zum Beispiel mit Auflösung getötet werden, kann man mit Auferstehung nicht zurückholen. Da half in AD&D Second Edition wohl nur ein Wunsch oder ein Wunder. Bei den ganzen Editionen kann man durcheinander geraten.
 

Jastey

Matron Modderholic
Registriert
16.05.2004
Beiträge
11.631
Damnke, @Morywen ! Ich würde den Namen trotzdem verwenden, bis jemand protestiert.
 

Morywen

Senior Member
Registriert
18.10.2017
Beiträge
2.048
Warum auch nicht? BG 2 ist ja so am Übergang von AD&D zur 3e erschienen. IWD2 hatte dann ja die 3e Regeln. ToB hatte glaube ich, da schon einige Änderungen implementiert.
 

Belryll

Senior Member
Registriert
05.01.2009
Beiträge
235
Nach allem, was ich dazu finden konnte, heißt der Spruch im Deutschen tatsächlich "Wahre Auferstehung", ist aber ein Zauber des 9. Grades(?)

Ein Kleriker, der Stufe-7-Sprüche beherrscht, kann den (aus dem Spiel bekannten) Zauber "Auferstehung" wirken (Resurrection auf EN). Das Stufe-5-Pendant heißt "Tote Erwecken" (Raise Dead). Der Unterschied bestünde darin, dass ein Charakter, der mit dem Zauber der 7. Stufe wiederbelebt wird, seine vollständigen Lebenspunkte zurückerhält. In beiden Fällen wird ein vorhandener Körper wiedererweckt, aber nur durch Resurrection vollständig wiederhergestellt.
True Resurrection dagegen könne einen Charakter wohl sogar in Abwesenheit seiner sterblichen Überreste wiederherstellen.

Im D&D-Reddit stand außerdem das hier dazu:
"- has a limit of 200 years (100 extra years*) [*ggüb. Auferstehung]
- it can resurrect the undead.
- Resurrection has a bunch of nasty side effects for both the caster and the target, while after a True Resurrection everyone is ready and raring to go."

https://www.reddit.com/r/DnD/comments/3sbv0u
 
Oben