Das Topic für Rezepte

Dieses Thema im Forum "Die Taverne" wurde erstellt von Rhonwen, 1. Juli 2002.

  1. Rhonwen

    Rhonwen Forumsköchin

    Registriert seit:
    Juni 2001
    Beiträge:
    3.049
    Zustimmungen:
    4
    Rollenspielrunde und keine Ahnung, was man essen soll...
    Egal, welche Kathegorie, "Lecker" oder "Viel für Viele", schreibt einfach eure Lieblingsrezepte. Und wenn man davon zunimmt - noch besser... :D:D
    Ich mache mal den Anfang.

    Hähnchenbrustfilet in Kräuter-Sahne mit Basmatireis

    Hähnchenbrustfilet (je nach Personenanzahl) in eine flache Auflaufform legen, so viel Sahne mit Kräutern nach Geschmack mischen und über die Filets gießen, daß die bedeckt sind und ab damit eine Stunde in den Backofen.
    Kurz vor Garzeitende Basmatireis nach Anweisung kochen und dazu reichen.

    Lecker und sättigend

    Jetzt seid ihr dran! ( Ich brauche noch Rezepte...)

    Verschmitzte Grüße, Rhonwen


    Edit nach 11 Jahren: Erinye hat ein Inhaltsverzeichnis angelegt in Antwort 794. Hier der Link: http://www.kerzenburg.baldurs-gate.eu/showpost.php?p=1026131&postcount=794 damit man das nicht suchen muss. Ery, du bist ein Goldstück!

    Edit nach 12,5 Jahren ;) : Tabelle zur Umrechnung einiger Backformengrößen (Seite 49):
    https://www.kerzenburg.baldurs-gate.eu/showpost.php?p=1056168&postcount=969
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2019
  2. BelgishBeat

    BelgishBeat Kreischlingsanwalt

    Registriert seit:
    Sep. 2001
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    VANILLEEIS MIT ROTER GRÜTZE
    *schmacht*

    so einfach wie es klingt.:D Vanilleeiskaufen und 3 Stunden vor dem Essen rote Grütze kochen (damit sie noch leicht warm ist). Ab in 'ne Schüssel und fertig.;)
     
  3. Rhonwen

    Rhonwen Forumsköchin

    Registriert seit:
    Juni 2001
    Beiträge:
    3.049
    Zustimmungen:
    4
    @ BB

    Nicht Kleinigkeiten für den kleinen Hunger zwischendurch, wenn das Essen noch eine halbe Stunde braucht, sondern Sachen, die satt machen und mit denen man ordentlich an Gewicht zulegen kann.

    Verschmitzte Grüße, Rhonwen
     
  4. Cordovan

    Cordovan Malkavianer Antitribu

    Registriert seit:
    Jan. 2001
    Beiträge:
    4.824
    Zustimmungen:
    0
    Moin, Moin!

    Hier kommt jetzt ein leckeres Kuchenrezept! :)

    Eierlikörkuchen

    250g Zucker
    250g Margarine
    6 Eier
    250g Mehl
    2 Teelöffel Backpulver
    2 Tassen Eierlikör

    Man schlage es in einem Rührgerät oder mit einem Rührgerät schön durch und gebe dann diesen Teig in eine Topfkuchenform (ich nenne sie nicht anders... :D)

    Die Form hat man natürlich vorher noch mit Margarine ausgerieben und mit etwas Semmelbrösel bestreut.
    Noch ein paarmal auf dem Tisch gedreht - schließlich wollen wir ja eine schöne gleichmäßige Verteilung erreichen - und dann ab damit in den Backofen.
    Einfach hinein ohne vorheizen.
    Eingestellt auf 160°C-175°C (bei mir Umluft) und lasse den Kuchen nun 60-80 Minuten vor sich hin backen (je nach gewünschtem Bräunungsgrad).

    Wenn er dann fertig ist nur noch auch der Form entfernen und etwas abkühlen lassen.

    Viel Spaß beim Vertilgen des Ganzen! :)

    Ciao! Cordovan
     
  5. Durin

    Durin Schlachtenwüter

    Registriert seit:
    Aug. 2001
    Beiträge:
    4.080
    Zustimmungen:
    0
    [Chauvi mode]Rhonwen, Kleine, du bestätigst hier doch nur ein Vorurteil, das jeder Mann von Frauen zu haben, leugnen würde. Jedoch ist es so und ich fühle mich bestätigt.
    Dann will ich mal nicht so sein und das Essen klassischer Rollenspielgruppen (aus klassischen Zeiten, als Rollenspieler noch keine, dicke, picklige Jungen waren) einwerfen:
    Pizza in Ofen, 10 Min später raus. Chips drüber streuen, fertig.[/Chauvi mode] :rolleyes:
     
  6. Elfchen

    Elfchen Flügelkobold

    Registriert seit:
    Dez. 2000
    Beiträge:
    4.739
    Zustimmungen:
    42
    Es geht noch einfacher........man rufe bei einer Pizzeria an und bestelle sich was Leckeres zum Futtern - ich weiß, kein Rezept, aber wir sind anscheinend alle zu faul zum Kochen! ;) Oder einfach Brot, Aufstriche, Käse&Schinken auf den Tisch, da wird man auch satt und keiner muss sich mit Kochen überanstrengen - ist so ziemlich das höchste an Arbeit, dass sich bei uns jemand zumutet.... sind wir echt so faul???? Schlimm ist das.... ;)
     
  7. Seric van Hicon

    Seric van Hicon Wyrmslayer

    Registriert seit:
    Mai 2001
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt mal ein richtiges Rezept, was echt lecker ist:

    Ravioliauflauf
    für 2-3 Personen

    1 Dose Ravioli
    1 kl. Dose Erbsen (und Wurzeln wenn man mag)
    1 kl. Dose Mais
    150 g Saure Sahne
    3/4 Packung Kräuterfrischkäse
    1 Beutel Raspelkäse
    Salz
    Fondor

    Erbsen und Mais in eine Auflaufform, salzen. Ravioli drauf.
    Saure Sahne und Frischkäse verrühren und auf die Ravioli geben.
    Fondor drauf und dann Käse.
    3/4 Std. bei 180 °C in Backofen

    Sehr, sehr lecker.
    Probierts mal aus.
     
  8. Darghand

    Darghand Einer von vielen

    Registriert seit:
    Juli 2001
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    1
    Der Hammer schlechthin, kann man IMMER essen:

    Zutaten:

    - Ciabatta-Brot, am besten zum Aufbacken
    - Schinken, gewürfelt aus der Packung (klein und hart)
    - Creme frâiche
    - Sahne
    - Schnittlauch

    Zubereitung:

    Ciabattas ein wenig aufbacken, Creme frâiche mit ein wenig Sahne mischen und knapp einen Zentimeter dick auf das längs aufgeschnittene Ciabatta streichen. Den Schinken draufkrümeln, so dass alles relativ dicht mit Schinkenkrümeln bedeckt is'.
    Ab in den Ofen.
    Warten, bis das Ciabatte kross is. Rausnehmen, und den gehackten Schnittlauch auf dem Schinken verteilen. Unbedingt warm essen.


    Hammergeil und um Längen besser als diese komischen Crustinos von Bistro oder wie die Dinger auch immer heißen mögen. Und einfach und schnell noch dazu. :)
     
  9. Rhonwen

    Rhonwen Forumsköchin

    Registriert seit:
    Juni 2001
    Beiträge:
    3.049
    Zustimmungen:
    4
    @ Durin
    Schatz, nenn mich NIE WIEDER Kleine!!!!!!!!!!! Sowas nehme ich übel. Und bei dem essen ... was glaubst du, warum die Pickel hatten... :D:D:p

    @ Seric
    Danke, klingt sehr lecker, die Version kannte ich bis jetzt nicht.

    @ Darghand
    Danke. Ich habe bisher immer eine Hackfleischmischung genommen. Geht auch Petersilie statt Schnittlauch?

    Verschmitzte Grüße, Rhonwen
     
  10. Lena

    Lena Floh

    Registriert seit:
    Juni 2001
    Beiträge:
    3.744
    Zustimmungen:
    0
    @ Durin, Kleiner: :rolleyes: Wir lachen uns alle tot...:rolleyes:

    UGAH...Willkommen zurück in der Steinzeit.
     
  11. Darghand

    Darghand Einer von vielen

    Registriert seit:
    Juli 2001
    Beiträge:
    6.016
    Zustimmungen:
    1
    @ Rhonwen

    Gute Frage, hab ich bisher noch nie ausprobiert. ;) Frischer Schnittlauch aus'm Garten kommt einfach am besten.

    Petersilie is' sicher auch möglich, auch wenn die nicht so ganz mein Fall ist, was Gewürzekräuter angeht.
     
  12. Seric van Hicon

    Seric van Hicon Wyrmslayer

    Registriert seit:
    Mai 2001
    Beiträge:
    1.927
    Zustimmungen:
    0
    Ja, probiers mal aus:)
    Und weiterempfehlen!:D
     
  13. Sorx

    Sorx Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2001
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Linsensuppe sommerlich:

    Zwiebel in etwas Öl andünsten (direkt im Topf), mit Gemüsebrühe ablöschen, Linsen aus der Dose dazu (soll ja schnell gehen). Suppengemüse, extra viel Lauch dazu (gut waschen, versteht sich). Parallel klein gewürfelte festkochende Kartoffeln kochen. Wenn die gar sind, abschütten und dazu. Kurz vor Ende je nach Menge 1/4 bis 1/2 Liter Obstessig und pro Person 1 bis 2 halbe Birnen dazu (Williams Christ-Birnen aus der Dose oder frische saftige). Servieren.

    Macht wenig Arbeit. Vorbereitung mit mehreren Personen (einer schält Kartoffeln, einer putzt Gemüse, ...) in kurzer Pause, Küche muss nur in der Nähe sein wegen umrühren.

    Gruß
    Sorx

    Edit: Die Suppe soll am Ende relativ klar sein, also nicht wie typische Linsensuppe.
     
  14. Silpion

    Silpion Traumtänzer

    Registriert seit:
    Apr. 2001
    Beiträge:
    2.104
    Zustimmungen:
    0
    Generell kann ich da wärmstens Nanny Ogg's Kochbuch empfehlen. Allerdings braucht man einen guten Magen, da einige Gerichte typisch englich sind.
     
  15. Clavichord

    Clavichord Grufti

    Registriert seit:
    Jan. 2001
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    0
    @Darghand - danke, das Rezept sieht schon vom Ansehen her lecker aus. Ist im Grunde ein Gottscheder Brühche (Lauch mit Schinkensahne + Pellkartoffeln) auf Brot. Lecker lecker, mach ich uns demnächst.

    So, hier ist was, was meine Frau erfunden hat, und was WIR nicht sattkriegen: Türkisches Fladenbrot quer halbieren, mit dick Mozzarella, Tomaten und viel frischem Basilikum belegen, salzen, pfeffern, ab in den Ofen bei 200 Grad. Lässt sich problemlos einfrieren.
     
  16. Mirya

    Mirya Senior Member

    Registriert seit:
    März 2002
    Beiträge:
    2.591
    Zustimmungen:
    1
    Also Rezept ist es nicht wirklich eins, man kocht ja nichts selber, aber lecker, ungesund, und geht sehr schnell.
    Wir machen beim Rollenspielen öfter Hot Dogs. Hot Dogs kaufen(Truemans) (auch unsere Vegetarierin macht das mit vegetarischen Würsten gern mit), heiß machen, passende Brötchen dazu, Hot Dog Soße, Ketchup, Gurkenscheiben, geröstete Zwiebeln, und was man sonst noch schönes drauf haben will. Und kommt natürlich viel billiger als fertig gekaufte Hot Dogs.

    Oder zum selberkochen, einer stellt sich für eine halbe Stunde in die Küche und macht eine klassische Tomatensoße, natürlich selbstgemacht, in verschiedenen Variationen.
    Große Packung Spagetti kochen; Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten, evtl, würzigen Schinken noch dazu, gibt guten Geschmack. Mit Rotwein ablöschen, geschälte Tomaten aus der Dose und Tomatenmark dazu, würzen nach belieben, wir machens meist mit Salz, Pfeffer (am besten frisch gemahlen), Paprika, viel Oregano, frischem Basilikum, köcheln lassen, fertig. Wenns scharf werden soll mit scharfer Peperoni, Tabasko, scharfer Paprika usw. würzen.
    Aber das kann ja wahrscheinlich jeder kochen, mag aber auch jeder und dauert nicht zu lang!
     
  17. Lazarus

    Lazarus Lumpenbarde

    Registriert seit:
    Juni 2001
    Beiträge:
    2.146
    Zustimmungen:
    0
    Ein Ergänzungstipp für nordwestdeutsche Grenzgänger:

    Zu Hot Dogs passen übrigens auch vortrefflich holländische Frikandel!
    (Das sind die, denen man nachsagt, sie enthalten Euter ;) )
     
  18. Tiriki

    Tiriki Schalk

    Registriert seit:
    Juni 2002
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    @ Lazarus
    Ich komme zwar von der Grenze, aber davon habe ich noch nichts gehört... ;)

    Vom Reisgericht hier noch ein Reisgericht:

    Basmatireistopf

    Pro Person eine Tasse Reis, eine halbe Dose Kidneybohnen und eine halbe Dose Thunfisch mit Öl rechnen.
    Reis in reichlich kochendem Salzwasser ca. 10 Minuten kochen, abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken. In einem großen Topf etwas Wasser mit Öl und Margarine erhitzen. Reis einschichten, bis der Boden bedeckt ist. Eine Lage Bohnen und Thunfisch daraufschichten. Mit viel Dill und evtl. etwas Safran würzen. Immer abwechselnd Reis und Bohnen/Thunfisch einschichten und würzen, die letzte Schicht muß Reis sein. Topfdeckel mit Tuch umwickeln, bei kleiner Flamme zehn Minuten köcheln lassen, Deckel NICHT anheben! In eine große Schüssel kippen und umrühren, Reiskruste am Boden dem Koch überlassen!

    Tiriki
     
  19. Erzmagier

    Erzmagier Höllenbote

    Registriert seit:
    Apr. 2002
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich dir ein Rezept aus einem Orkischen Kochbuch empfehlen:
    Zwiebel in Scheiben schneiden, Knoblauch zerdrücken, Kastanien schälen und Wildschwein würfelig schneiden. In einem großen Topf über einer großen Flamme wird Öl erhitzt und wenn es heiß wird, wird der Elchkot hinein gekippt und mit dem Pferdeurin vermischt.

    Hier ein paar Rezepte von Dradeel:
    1.Rubinkugeln:

    1 Tasse getrocknete Haferflocken
    2 Tassen Mehl
    1/4 Pfund Butter
    2 Eier
    1/2 Tasse Kokosflocken
    1/2 Tasse Zucker
    1 Teelöffel Vanillezucker
    1 Teelöffel Walnussextrakt

    Während Sie den Ofen auf 200 Grad vorheizen, mischen Sie alle Zutaten in einer großen Schüssel. Ist die Mixtur zu trocken, um gut zu binden, fügen Sie etwas Milch hinzu. Wenn die Mixtur nicht süß genug ist, können Sie noch mehr Zucker hinzufügen. Rollen Sie kleine Kügelchen aus dem Teig und drücken Sie sie fest in eine mit Fett ausgestrichene Pfanne. Backen Sie die Rubinkugeln 10 bis 15 Minuten, abhängig davon, wie groß sie sind und wie fest Sie sie haben wollen.


    2.Bladurs Köstlichkeit
    5 Teelöffel Stärkemehl
    1/2 Tasse kaltes Wasser
    1/2 Tasse heißes Wasser
    1/2 Tasse Orangensaft
    2 Tassen Zucker
    1 Teelöffel Zitronensaft (oder etwas Exotisches, wie beispielsweise Rosenwasser)
    2 Tassen Nüssen (so exotisch wie es beliebt)
    Puderzucker oder irgendeine andere Art von Zuckerstreuseln.

    Verrühren Sie das Stärkemehl sorgfältig mit dem kalten Wasser und stellen Sie es zur Seite. Vermischen sie das heiße Wasser, den Orangensaft und den Zucker und bringen Sie die Mixtur zum Kochen. Nun fügen Sie das Stärkewasser hinzu und lassen es für 15 Minuten vor sich hinköcheln, dabei rühren Sie regelmäßig um.

    Nehmen Sie die Mischung vom Herd, fügen Sie die Nüsse und den Zitronensaft (oder die alternative Flüssigkeit, die Sie zum Abschmecken nehmen) hinzu. Kippen Sie das Ganze in eine mit Butter oder Fett ausgestrichene Pfanne und lassen Sie die Mischung auskühlen.

    Sobald sich die Mischung gesetzt hat, schneiden Sie Stücke von ungefähr 2,5 cm Kantenlänge aus und wälzen Sie in dem Puderzucker oder den Zuckerstreuseln, damit die Stücke nicht kleben.

    3.Drachensuppe aus Amn

    4 Tassen Brotbrühe
    8 Tassen Wasser
    2 Stück Lauch, dünn geschnitten
    2 Karotten in Scheiben
    1 Sellerie, dünn geschnitten
    1 kleiner Kopfsalat, gerieben
    1 große Zweibel, geschnitten
    1 Stück Knoblauch, gewürfelt
    2 Zitronen
    2 Eier
    Salz und Pfeffer zum Abschmecken

    1) Gießen sie die Brotbrühe und das Wasser in einen großen Topf und fügen Sie das Gemüse hinzu. Auf kleiner Flamme eineinhalb Stunden zugedeckt köcheln lassen. Wenn nötig, mehr Wasser nachgießen. Alle weißen Teile, die in der Suppe aufsteigen, abschöpfen und wegwerfen.
    2) Die zwei Zitronen ausdrücken und den Saft der Suppe hinzufügen. Die Eier vorsichtig aufschlagen und in die Suppe mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, zwei bis drei Minuten aufkochen lassen und sofort servieren.

    Viel Spass beim Kochen :D Mich würde mal interresieren ob das schmeckt *auf den Herd schiel*
     
  20. Menion

    Menion Tenerezu

    Registriert seit:
    Juni 2001
    Beiträge:
    2.354
    Zustimmungen:
    0
    Ich halt mich als Männliches Wesen eigentlich vom Kochen zurück, aber vielleicht schmeckt das hier ja jemandem:

    Rührei-Sandwich

    4 - 5 Eier (je nach Personanzahl auch mehr)
    3 - 4 Scheiben Kochschinken
    Möglichst Große Toastscheiben oder frische Brötchen
    Eispergsalat
    Radischen
    Mayo
    Ketchup

    Die Eier in einem Gefäß verquirlenund mit etwas Milch vermengen. Den Kochschinken endweder in ganzen Scheiben braten und dann einzeln auf die Sandwiches verteilen oder in Würfel schneiden und kurz anbraten.
    Dann das Rührei hinzugeben und das ganze Stocken lassen.
    In der Zeit in der das Rührei stockt die Bröchen aufschneiden oder das Toast toasten(:rolleyes: ), dann das Brot dünn mit Mayo bestreichen, je nach belieben, und ein Eisbersalatblatt darauflegen. Die Radißchen in Scheibchen schneiden, dann das fertige Rührei auf die Sandwiches verteilen oben etwas Ketchup drauf und dann die Radißchen darauf verteilen und als letztes wieder ein Salatblatt darauf.
    Und zum schluß auf die andere Scheibe Toast wieder etwas Mayo und Ketchup und dann oben auf das ganze Sandwichgebilde drauf.
    Den Ketchup kann man natürlich auch weglassen oder andere Saucen dazu nahmen, je nachdem wie man möchte.

    Na dann last es euch schmecken...;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden