[DA:Editor] Dawn of the Seeker

Dieses Thema im Forum "Dragon Age" wurde erstellt von Wedge, 24. Januar 2013.

  1. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.373
    Zustimmungen:
    4
    Ich weiß nicht, ob das hier irgendjemand mitbekommen hat, aber BiowEAre hat ja nen DA-Film machen lassen. Der heißt wie der Threadtitel und ist irgendwann über 2012 verteilt rausgekommen.

    Und wie es der Zufall so will, war mir langweilig und ich habe den Dragon Age: Wie der Threadtitel angeschaut. Irgendwie fällt er genau in diese Zone, in der er komplett und vollkommen bedeutungslos ist. Weder ist er gut, noch ist er schlecht. Für ein Direct-to-DVD-Release vermutlich das, was man erwarten kann.

    Wirkliche Qualitäten hat er keine und mal abgesehen davon, dass man ohne Vorkenntnisse von DA eigentlich keine Ahnung hat, was zum Teufel da passiert, bietet er zwar immer mal wieder Momente, in denen man Fragen in Richtung des Schirms keifen kann, aber die wiederholen sich dann doch recht schnell, weil für 90 Minuten einfach zu wenig Varianz in diesen Häääh-Momenten vorhanden ist.

    Z.B:
    - spielt die Handlung scheinbar in Orlais, aber keiner spricht mit französischem Akzent. Nun kann man sagen "Warum sollten sie das auch, wenn wir uns in Orlais befinden? Für Orlaisianer sprechen Orlaisianer nicht mit Akzent!!!111ölf" Dem würde ich sofort zustimmen, wenn nicht die Obertante der Chantry mit einem (wahnsinnig schlechten) französischen Akzent sprechen würde.
    - wird Cassandra von einer Frau gesprochen, bei der ich keine Ahnung habe, was das für ein Akzent sein soll, aber wann immer sie ihn benutzt, klingt es so, als ob sie keine Ahnung hatte, was sie da sagt und einfach nur phonetische Worte auswendig gelernt hat.
    - liegt über der ersten Hälfte des Films so ein Filter, der nur einen Kreis des Bildes scharf erscheinen lässt und die vier Ecken warum auch immer verschwommen lässt. Irgendwann hört das dann aber auf.
    - gibt es ständige Stilbrüche im Hintergrund. Mal sind die direkt gezeichnet wie die ganzen Charaktere selber, ein anderes mal sind es digitalisierte Photographien und dann wieder gleich CGI-Konstruktionen. Und zwischen diesen dreien wird dann teilweise sogar innerhalb von Szenen gesprungen. Ich dachte teilweise, dass ihnen einfach die Kohle ausgegangen ist... :D
    - Irgendwann tauchen dann Drachen auf, die richtiges CGI sind und besser als alles andere in dem Film aussehen. Dann schmeißen sie die Viecher mit den Schablonen-Zeichentrickcharakteren zusammen und ich bekam Kopfschmerzen.
    - Die Endcredits beginnen dann mit einem Hardrockstück voller verzerrter Powerchords, welches genauso deplaziert und losgelöst vom Film wirkt, wie vieles im Film selber.

    Der Plot hingegen ist halbwegs kohärent.

    Man sollte warten, bis einem wirklich sch***e langweilig ist, bevor man sich das Teil reinzieht, denn wenn man sich in den Fängen der normalen Alltagslangweiligkeit befindet, merkt man keinen wirklichen Unterschied zwischen den Zuständen "Ick guck den Film" und "Ick guck den Film nich...".



    PS:
    Ja, das Präfix ist mit Absicht das unpassenste. :p
     
  2. Lazarus

    Lazarus Lumpenbarde

    Registriert seit:
    Juni 2001
    Beiträge:
    2.146
    Zustimmungen:
    0
    Was es nicht alles gibt! Unglaublich!

    Ich habe mir gerade den deutschen Trailer angesehen. Da man dort gerne die besten Szenen zeigt, bist Du ja noch ziemlich wohlwollend mit Deinem Beitrag gewesen, Wedge! :D

    Soll der schon seit Jahren World-of-Warcraft-Film dann genauso aufgemacht werden?! :confused:
     
  3. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    6.002
    Zustimmungen:
    112
    Mönsch, und ich lese hier rein, weil ich dachte, hier wird über die Mod-Editoren von DA:O geredet. [Über Ausnutzung der Moderatoren-Macht zwecks Threadtiteländerung nachdenk!]

    Allerdings hatte ich wohl genau diesen Film gestern im Laden in der Hand, und da ich gerade DA spiele, kurz überlegt, aber dann aufgrund des aus meiner Sicht überzogenen Preises (mehr als 10 € gebe ich nicht für einen Film aus) stehen gelassen, von daher danke für die Info.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden