Die Welten von Ultima

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
Für Diskussion und Information jetzt auch mal ein eigenes Topic zu den Edelklassikern: Ultima :)

Ich könnte Seiten vollschreiben ;), aber zum Topicstart erstmal: warum bin ich von Ultima so begeistert?

Lebendigkeit der Welt

Die Welt wirkt tatsächlich unglaublich lebendig und glaubwürdig. Während die Heldentruppe durch das Land zieht, geschieht um sie herum eine regelrechte Simulation einer mittelalterlichen Welt: die Menschen gehen ihren verschiedensten Berufen nach, machen Mittagspause, sind abends im Gasthaus und nachts in ihren Wohnhäusern.
Sie haben eigene Charakterzüge und viele erkennen den Spieler wieder, wenn er sie erneut besucht. Und das tut man gern: man freut sich richtig auf ein Wiedersehen, wenn man wieder ihre Stadt besucht. Man hört nützliche und weniger nützliche Informationen, Geschichten, Gerüchte, Flirts und vieles mehr.

Auch die vielen Details tragen zur Glaubwürdigkeit bei: in Ultima VI sieht man die Leute schon richtig arbeiten, in Ultima VII kann man z.B. Bäcker und Schmieden bei ihren Arbeitsschritten zusehen, ja sogar selbst handwerklich tätig werden (Brot backen, Stoff herstellen).
Damit zusammenhängend: die Ausstattung mit Objekten. Standuhren, Kisten, Öfen, Stühle, Zimmerpflanzen, Bücher uvm.; und dabei ist alles benutzbar und verschiebbar, nichts ist nur ein Grafiktile zur Verzierung. Uhren zeigen die Zeit an, Bücher kann man lesen und bei den Mönchen kann man aus verschiedenen Arten von Wein wählen.

Weiterhin wird das Erlebnis einer richtigen Welt dadurch unterstützt, daß Ultima alles andere als linear ist. Man kann sich ansehen, was man will. Ob man dem Handlungsstrang folgt oder die Welt auf eigene Faust erkundet, alles ist möglich. Alles ist zugänglich, es sind keinerlei Zeitlimits vorhanden. Und doch verliert man (Zwischen-)Ziele nicht aus den Augen.

Epenhafte Story und originelle Quests

Ultima I - III waren reine "Such den Bösewicht"-Spiele. In Ultima IV beginnt die Legende. Es gibt keinen Haupt- und Endgegner mehr und man ist nicht nur einfach ein guter Held - vielmehr wird dieses "Gute" definiert und bekommt einen Rahmen durch das System der Tugenden, schon fast eine Philosophie.
Diese wird im Lauf der Reihe evolutioniert: in Ultima V wird sie hinterfragt und auf die Probe gestellt. Man erfährt von den Schwierigkeiten, die eine Umsetzung von Moral und Ethik in Gesetze mit sich bringt. In Ultima VI lernt man, daß es auch andere funktionierte Wertesysteme gibt und geben muß. In Ultima VII schließlich deckt man auf, daß gut klingende Wertesysteme einen negativen Hintergrund haben können und auch die scheinbar wieder einfache Story vom Bösewicht hat einige Facetten.

Neben diesem großen roten Faden gibt es noch viele andere Storythemen (besonders in Ultima VII) und natürlich unzählige originelle Quests. Der Einfallsreichtum ist einfach überwältigend.
Und bei allem Anspruch ist die Reihe hervorragend spielbar. Genannte Hauptstorys sind übrigens auch nicht aufgesetzt, sondern Teil der Welt und der Aufgaben.

Fazit: man fühlt sich richtig heimisch und hat riesigen Spaß am Entdecken

Selbst gespielt habe ich Ultima V, VI und VII. Für mich ist Ultima VI der beste Teil. Darauf bezieht sich alles Genannte. Mit leichten Abstrichen spielen aber auch Ultima V und Ultima VII in dieser Liga (die "Abstriche" seien Thema folgender Beiträge).

Ultima VIII ist sehr actionlastig, aber immer noch mit interessanter Story. Ultima IX ist linear, actionlastig und hat auch sonst nicht allzuviel mit Ultima zu tun (fast völlige Ignoranz gegenüber alten Ultimas, siehe Hackis Ultima-Seite).

Ultima Underworld und Worlds of Ultima (Savage Empire und Martian Dreams) sind locker mit der Hauptserie verbunden, von mir nicht gespielt worden, aber offensichtlich ebenfalls sehr interessant.

Im Folgenden werde ich bei Bedarf die Teile mit ihren römischen Ziffern abkürzen (und "Serpent Isle" als SI).

In diesem Sinne:

Hail to thee, honored traveller, mayest thou have thine pleasure within these halls of knowledge now also open for your memories of Britannia!
 
Zuletzt bearbeitet:

Alamar

Senior Member
Registriert
18.12.2004
Beiträge
3.217
Das einzige was mir an Ultima mißfällt ist... naja die Legende um den Avatar und Co. Kriegen die Bewohner etwas nicht gebacken muss der blonde, arische ... äh Paladin herbeieilen und sie retten - und er scheint auch nichts dagegen zu haben.

Daher gehört Ultima Underworld und Ultima 8 u.a. zu meinen Lieblingsteilen was Story angeht, denn der große Avatar wird in diesen Teilen nicht als Held behandelt.



...
ok mir mißfällt auch das vereinfachte RPG-System, aber das ist Geschmackssache.
 

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
In praktisch jedem PC-Spiel, in dem es auch nur rudimentär eine Geschichte gibt, geht es darum, daß der Spieler der Held ist, der die Welt rettet - ob Rollenspiel, Adventure, Shooter oder Geschicklichkeit.

Bei Ultima ist es nicht anders, allerdings wird es mit vielen Facetten dargestellt. Die Serie ist weit entfernt vom Vorurteil des einzelnen strahlenden Helden, der gegen den pösen Oberchurken kämpft ;)

Man kann auch nicht-blonde und nicht-männliche Avatare spielen ;)

Die Char- und Kampfregeln sind tatsächlich vereinfacht. Aber als Rollenspieler, wie ich es verstehe, brauche ich keine Telefonbuch-Anleitungen. Ich habe auch nichts gegen D&D, lege aber vor allem Wert auf die Welt und die Story, und hier ist Ultima eben vorn.

Das Magiesystem ist aber sehr schön durchdacht. Jede Silbe und jede Zutat steht für etwas bestimmtes, und in diversen Verbindungen entstehen die Sprüche.
 
Zuletzt bearbeitet:

Alamar

Senior Member
Registriert
18.12.2004
Beiträge
3.217
Der klassische U-Avatar ist aber der blonde Schönling, je neuer der Teil, desto weniger Gestaltungsmöglichkeiten gab's leider beim Charakter.

Oh ja, das Zaubersystem hat mich auch gestört. Es mag zwar gut durchdacht sein, aber ich persönlich will nicht immer nen Taschenrechner mit mir rumtragen müssen um errechnen zu können wie oft ich noch welchen Zauber sprechen kann bevor mir die Regs ausgehen. Seltsamerweise machen mir kompliziertere Regelwerke dagegen nichts aus :D
 

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
Stimmt ja, bei VII hat man sogar nur noch zwei Bilder je Geschlecht zur Auswahl. Wie es bei IX ist, weiß ich nicht (mehr), aber das kann man ja als Ultima-Fan sowieso vergessen (als Action-Adventure ist es ganz gut ;))

Magie: man sieht doch, wie oft man seine Zauber sprechen kann. In Ultima V war es das Status- und Zaubermenü und in VI und VII steht es direkt im Spellbook.
 

Alamar

Senior Member
Registriert
18.12.2004
Beiträge
3.217
Bei U9 gab's überhaupt keine Charakterauswahl, man bekam den mittlerweile doch etwas älter aussehenden Blondie den man immerhin per Tarot-Karten ne "Klasse" zuweisen konnte... was aber meistens nicht viele sichtbare Auswirkungen hatte, da es ja weder für Waffenschaden noch für Rüstung oder sonstige Werte eine nummerische Angabe gab!
 

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
Statistiken wie bei D&D hat Ultima nicht, da kann man nur wieder betonen, daß der Schwerpunkt auf der Welt und der Story liegt.

Immerhin sind im Lösungsbuch zu IX Werte für Rüstungen und Waffen zu finden. Nicht daß es sich lohnen würde, IX ist wie gesagt gar kein richtiges Ultima mehr ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rudy

Senior Member
Registriert
19.10.2001
Beiträge
315
Ich bin auch ein riesiger Ultima Fan :)

Wegen der Zauberei, Waffen und Rüstungen:

Zumindest in den Teilen 6 und 7 gibt es keine wirklich harten Kämpfe. Das ganze hat teilweise eher den Charakter eines Adventures. Ausnahme ist vielleicht der Dungeon Destard mit den Drachen, der relativ schwer ist. Insofern ist dieses Sammeln und Aufrüsten, wie es in den meisten anderen RPG gang und gäbe ist, nicht wirklich nötig ;)

Was mich an Ultima wirklich reizt, ist die wunderschöne Welt und die anspruchsvollen Abenteuer!
 

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
Auch in V gibt es keine wirklich schweren Kämpfe, höchstens ein paar am Schluß im Dungeon Doom.

In Destard kann man ja notfalls auch unsichtbar herumspazieren. Man muß keine Drachen erlegen, Erfahrungspunkte bekommt man sowieso genug durch die Quests (in VI kann man dazu auch Heroe's Hole nutzen).

Ja, das Aufrüsten der Charakter, das Diablo I so motivierend umgesetzt hat, erlebt hier fast sein anderes Extrem. Es ist nicht wirklich wichtig. Man wartet zwar auch hier ungeduldig auf die erste magische Rüstung, aber sie ist nicht unabdingbar, zumindest nicht so schnell.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
So, jetzt habe ich Ultima VII - The Black Gate durch (erster Anlauf scheiterte am Generator in Deceit aufgrund eines scheinbaren Bugs, der aber wohl keiner war).

Dank Exult lief es auch problemlos und weitgehend fehlerfrei auf Win98. Auch Serpent Isle wird von Exult unterstützt.

Witzige Sache: beim Wegflug vom Meditation Retreat hatte ich ein Schaf auf dem fliegenden Teppich. Naja, dann wurde es kurzerhand nach New Magincia geflogen und mit den anderen Schafen vergesellschaftet :D

Edit: Frage zu Serpent Isle

Am Anfang erhält man von Shamino eine Liste mit den seltsamen erhaltenen Gegenstände. Man bekommt aber mehr, als dort steht, z.B. den Taschenspiegel. Kann ich die nicht aufgeführten Gegenstände wegwerfen?

Und kann ich die Gegenstände, deren Gegenstück ich gefunden habe, wegwerfen? Man findet ja gleich am Anfang Shaminos magischen Bogen und hat für den dafür erhaltenen Bärenschädel eigentlich keine Verwendung mehr, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

John Blackwood

Junior Member
Registriert
24.02.2005
Beiträge
13
Hmm, ist zwar ne Weile das ich U7 und SI gespielt habe aber wenn ich mich recht erinnere sollen die Gegenstände dir lediglich einen Hinweis auf den Verbleib deiner verlorenen Gegenstände geben. Achja, Tip: wenn die Pelzmützen und Pelzschuhe in die Hände fallen... aufheben. Könnte sein, das deine Party irgendwann mal kältere Gefilde wandelt! ;)
 

Rudy

Senior Member
Registriert
19.10.2001
Beiträge
315
@Ciramon:
Ein paar der verlorenen Gegenstände kann man zurücktauschen. :)
Insofern würde ich das Zeugs aufheben.
 

Rudy

Senior Member
Registriert
19.10.2001
Beiträge
315
Hmm...ich weiss nicht mehr.
Behalte einfach alles :D
 

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
Okay :D
Ich mag weder Durcheinander noch Überladung, deshalb die Frage. Aber da ich Bugs und Sackgassen (z.B. durch fehlende Gegenstände) noch weniger mag, höre ich auf dich ;)

@Topic: Bücher über Ultima

The Official Book Of Ultima

Viele interessante Hintergrundinformationen, angefangen bei Richard Garriotts ersten Computererfahrungen. Entstehungsgeschichte der ersten Programme bis hin zu Ultima V und ausführliches Kapitel zur Entstehung von Ultima VI.
Daneben kurze Lösungen für Ultima I bis VI.

Ultima - The Avatar Adventures

Die Lösungen für Ultima IV, V und VI in Romanform. Sehr gut, um wieder in die Geschichte einzutauchen, wenn man nicht spielen will oder kann. Zusätzlich zum ausführlichen Prosateil jeweils ein Anhang mit grobem Walkthrough, Tabellen und Karten, außerdem ein ausführliches Interview mit Richard Garriott.

"More Avatar Adventures" behandelte entsprechend Ultima VII - The Black Gate und Underworld in Romanform.

Origin Hintbooks

Offizielle Hintbooks, sehr schön ausgestattet mit Beschreibungen, Karten, Hinweisen und einer recht detaillierten Komplettlösung.

Ultima IX Official Strategy Guide

Wie gesagt, Ultima IX ist für Ultimafans nur ein Ärgernis. Möchte man es dennoch spielen (eben als Ultimafernes Action-Adventure ;)) und braucht man ein Buch, dann ist dieses empfehlenswert. Die Originalausgabe ist viel umfangreicher als die deutsche.

Für alle Bücher gilt leider, daß man sie nur noch schwer bekommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Savras

Unknown
Registriert
18.11.2000
Beiträge
1.828
Gibt es sowas wie Exult zufällig auch für Ultima VIII ?
 

Micha

Kutte
Registriert
01.01.2000
Beiträge
1.294
@Savras

Bissel spät für ne Antwort zu Ultima 8, trotzdem schau mal in den Thread wo ich grad herkomme, da hat Amasius ne Anleitung für DosBOX getippt. Du brauchst dafür DosBOX, den Ultima8 Win9x Patch sowie eine auf die letzte Version gepatchte U8 Version (wie und wo du den herbekommst steht auf der verlinkten Seite). Dann gehst du nach Amasius Anleitung vor und vergisst nicht, wenn du die U8W Datei ausführen willst vorher (wie auf der verlinkten Seite mit dem WinPatch beschrieben) die Filehandles deines Windows auf 40 zu bringen, sonst funktioniert die Datei nicht. Danach kannst du das Game in DosBOX spielen...

[edit]ok, die Seite wurde schon verlinkt :D[/edit]

@Ciramon

Okok, dann halt dieser Thread *schulternzuck* Is mir persönlich ja relativ wurscht ;)

Das U5 Remake soll sich wohl sehr originalgetreu an die Vorlage halten, da ich U5 nicht kenne kann ich dazu aber nix sagen. Habs wie gesagt auch nur angespielt, die Kämpfe bisher waren leicht ;) Aber schon der Vorspann hat mir sehr gefallen und ich werds auf jeden Fall weiterspielen.

Btw, Dungeon Siege hat mir auch nicht wirklich gefallen. Ob das U5 Remake ähnliche Schwächen aufweist, kann ich momentan noch nicht sagen, die Kameraführung ist jedenfalls gleich gewöhnungsbedürftig ;) Nur die Linearität ist wohl "komplett" verschwunden (was ja ein großer Vorteil ist).
 

Micha

Kutte
Registriert
01.01.2000
Beiträge
1.294
Liste mit Ultima-Remakes

Gibt auch noch mehr Links & Infos auf der Seite, wobei wohl bisher leider nur Lazarus fertiggestellt wurde.
 

Ciramon

Drachenkrieger
Registriert
07.09.2001
Beiträge
4.882
*lol*
Micha, ist schon in Ordnung. Das war gar kein Hinweis der Art "schau mal, sowas gibt's schon, bitte nutzt das bestehende". Einfach nur noch mal die Gelegenheit, auf das Ultima-Topic hinzuweisen, vielleicht wird es ja ein bißchen fortgeführt ;)
 
Oben