[Tutorial] Hinweise zum Posten von Fehlermeldungen

Dieses Thema im Forum "Modifikationen - Allgemeines" wurde erstellt von Taimon, 5. Juni 2008.

  1. Taimon

    Taimon Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2001
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Hinweise zum Posten von Fehlermeldungen


    Leomar hat mich darum gebeten, mal ein paar allgemeine Hinweise und Tipps zu sammlen, die beim Posten von Bugreports und anschließender Fehlersuche bzw. -behebung hilfreich sein könnten.

    Hier ein Beispiel, wie ein Fehlerbericht aussehen sollte: [Bug] Absturz nach Verlassen der ToSC Eishöhle


    Schnellindex:
    • <a href="#weidulog">WeiDU.log</a>
    • <a href="#general">Allgemeines</a>
    • <a href="#ruckel">Ruckelprobleme</a>
    • <a href="#stutter">Stutter Bug Probleme</a>
    • <a href="#crash">Abstürze<a> (<a href="#errorlog">Errorlog</a>)
    • <a href="#changelog">Changelog</a>
    • <a href="#cluaconsole">CLUAConsole</a>
    • <a href="#reinstall">Neuinstallation</a>
    Ihr könnt auch direkt auf einen Teil verlinken, in dem ihr einfach den Link kopiert.




    <h4 id="weidulog">WeiDU.log</h4>
    Unabhängig von dem Fehler, den ihr melden wollt, ist es fast immer eine gute Idee, alle Modifikationen die ihr installiert habt, mit aufzulisten. Am einfachsten geht das, wenn ihr eure WeiDU.log mit in den Bericht integriert oder darauf verweist, wenn ihr sie schon woanders gepostet habt.

    Die WeiDU.log findet ihr direkt im Hauptverzeichnis des Spiel. (Bei BGT-Installationen also im BG2 Verzeichnis.)

    Markiert die WeiDU.log durch einen Klick mit der rechten Maustaste, wählt dann "Öffnen mit" -> WordPad.
    Dies formatiert die WeiDU.log in eine für die Helfer im Forum gut lesbare Version vor.


    Da diese Logdateien mitunter ziemlich lang werden, solltet ihr sie am besten in einen Spoiler packen.
    Das geht so:

    [noparse][spoil]Hier den Inhalt der Logdatei[/spoil][/noparse]

    Oder noch besser, weil besser lesbar:

    [noparse]
    Hier den Inhalt der Logdatei
    [/noparse]

    Siehe dazu auch: vB Code der Forensoftware




    <h4 id="general">Allgemeines</h4>
    Generell kann man sagen: Je detaillierter der Fehlerbericht, desto einfacher ist die Suche nach der Ursache bzw. Behebung des Fehlers. Es ist wichtig zu verstehen, was ihr genau gemacht habt und wo ihr wart, als der Fehler/Absturz auftrat. (Ein Druck auf die Taste 'x' (BG2/BGT) zeigt euch, in welchem Gebiet ihr seid.) Denkt kurz darüber nach, welche Faktoren dieses Ereignis mit beeinflusst haben könnten und schreibt es mit in den Fehlerbericht, falls euch da etwas einfällt.
    Auch wenn euch bei der Installation einer Modifikation etwas komisch vorgekommen ist, sollte das mit erwähnt werden.




    <h4 id="ruckel">Ruckelprobleme</h4>
    Wenn die Charaktere oder das Spiel anfängt zu ruckeln, kann es an verschiedenen Ursachen liegen. Die häufigsten Ursachen sind bis zum bersten gefüllte Nimmervolle Beutel und eine Vielzahl von besonderen Gegenständen mit langen Skripten. Aber auch Gruppenmitglieder können mit ihren diversen Skripten das Spiel verlangsamen. Um herauszufinden, ob es an bestimmten Gegenständen oder NSCs liegt, solltet Ihr alle Nimmervollen Beutel bzw. Gegenstände nacheinander ablegen bzw. die NSCs nacheinander entlassen. In den meisten Fällen findet sich schnell heraus, was das Spiel bzw. die Charaktere hat ruckeln lassen.

    Von Jarno gibt es eine Aufstellung, was man bei Ruckelproblemen noch alles ausprobieren kann, um diese zu beheben:

    • Nach den BG-Installationen immer erst die Patches installieren, dann ein neues Spiel starten und es verlassen, nachdem das Autosave erstellt wurde (man muss also einen Charakter erstellen oder einen vorgefertigten auswählen). Ohne dies getan zu haben, sollte man keine Mods installieren. Zusätzlich kann man zur Sicherheit ein Backup der wichtigen Dateien erstellen, das sind: Der "data" und der "override" Ordner, die Baldur.exe, BGMain.exe, dialog.tlk, dialogF.tlk und die CHITIN.key.
    • Man kann in der BGConfig (wird durch die BGConfig.exe gestartet) die Umgebungsgeräusche ausstellen, denn einige Gebiete haben keine solche Sounds, und in diesem Fall versucht das Spiel diese immer wieder zu starten, dadurch wird der Rechner unnötig belastet.
    • Verändert nicht die Spieleinstellungen. Die Einstellungen unter "Spieleinstellungen -> Automatische Geschwindigkeitsanpassung" (bzw. "Grundeinstellungen -> Hardware") bleiben unverändert, auch wenn Ihr einen HighEnd-Rechner Euer Eigen nennt. Das Spiel hat einen eigenen FPS-Zähler (FramesPerSecond - Bilder/Sekunde) und versucht eigenständig die FPS anzupassen. Auch die Framerate (unter "Spieleinstellungen -> Verschiedenes") bleibt auf 30, dies ist der Standardwert.
    • Ich empfehle Euch keinen der "Sprechenden Item"-Mods zu installieren, da diese ihre eigenen Skripte benutzen und ihre Sprüche andauern und überall raushauen, das schadet den FPS (bzw. dem internen FPS-Zähler).
    • Löscht von Zeit zu Zeit den Inhalt des Cache Ordners.
    • Sortiert Euer Inventar, das kann auch helfen. (Kein Stapel mit mehr als 200 Stück, auch nicht in Taschen, bei Pfeilen, etc.)
    • Vermeidet zu viele Effekte auf einen Charakter zu verwenden (20 sind in Ordnung, 200 sind zuviel und 20.000 sind... ach Ihr wisst schon...)
    • Es hilft ab und zu eure Festplatte zu defragmentieren... Weil Euch dann erspart bleibt, die Daten in Stücken zusammenzusuchen. (Hmm, ich hatte gerade Lust auf ein Wortspiel, hihi)
    • Die Mods müssen in der richtigen Reihenfolge installiert werden. Achtet darauf, dass Ihr mit einer sauberen Installation beginnt, d.h. es dürfen keine Überbleibsel von alten Mods mehr vorhanden sein. Das erreicht Ihr durch Löschen der alten Mod-Dateien, sowie der "data" und "override" Ordner (nicht einfach die Backup Ordner nehmen und damit die Alten überschreiben). Hier noch hilfreiche Links für Tutu und BGT (die .pdf Dateien) basierenden Mods.
    • Es kann eine Überlegung wert sein den "override" Ordner zu "biffen", aber denkt daran: Wenn Ihr das tut, könnt Ihr am Spiel danach nicht mehr viel verändern. Ihr könnt auch den End-Biff von hier benutzen, womit Ihr das Biffen am Ende wieder rückgängig machen könnt.
    • (Aus dem Englischen übersetzt von Daeron)

    Von Hoppy gibt es eine Anleitung, wie man auftauchende Ruckelprobleme nach dem Übergang von BG1 nach BG2 beseitigen kann:

    Slowdown Solution in BGT Megamod Installs
    Estimated time for completion: approximately 10- 20 minutes

    Tools needed: Near Infinity created by Jon Olav Hauglid
    http://www.idi.ntnu.no/~joh/ni/download.html

    If defragmenting doesn't help, evaluate inventories like the bottomless bags. Maybe too many items are clogging up the game speed.

    As far as the transition period

    • Before going to talk to Pelt to move you to BG2, do a named save that will be easy to remember, like "transition time". Then exit the game fully and start your WeiDU uninstalling of things like BGT-Music and the GUI removal or change. Other mods that only run in BG2 should be installed at this time.
    • Reload the game and go to Pelt for the final dialog of BG1. Sit back and watch the cinematic and bask in the glory of finishing BG1.
    • You will have to let the game transfer to Irenicus dungeon, watch the BG2 movie and let AR0602 adjust everything. (It will not AUTO-SAVE if you have Check the Bodies installed so just wait a bit more until you dream and go back to Candlekeep.)
    • At that area in Candlekeep (AR3501), the CtB mod starts and Gorion speaks to the PC. After his ending dialog it will go into the first AUTO-SAVE.
    • Just to be safe do another named save after that AUTO and call it "Begin BG2" or something easy to remember. This is your save that we are actually going to break down to its purist skeletal structure for BG2. It would be a good idea to copy this save game file folder and paste it somewhere in a backup folder in case you do something drastic.
    • Now comes the fun part. We need to open Near Infinity and load the CHITIN.KEY for our BGII - SoA game. In the list of files, open the SAVE section and find our "Begin BG2" save in the tree (remember to make a backup before editing...last chance). Another tree will open with the SAVE files. We want the BALDUR SAV file so click on that and it will open a brand new window.
    • Scary isn't it? All of the files that you see are the AREA files (TIS, WED etc) showing where you have been, and the STO or store files (shops and temples). You do not need the AREAS anymore and they take up time and space from your game and new saves. Now click the "DECOMPRESS" button and the names of the ARE and STO files will be click-able. DELETE only the ARE files EXCEPT FOR AR0602, AR3501 (if with CtB installed) and AR9799 (if with NeJ2 v4.2b installed) because that is where you are/were in BG2 briefly.
    • When you finish the area deleting, "COMPRESS" by clicking on that button and NI will ask you to overwrite the SAV file. Click yes and let it overwrite. Remember you made a backup in case you did something wrong.
    • It is important to note that these areas will still show up on the WORLDMAP so that effect is not lost at all even in BG2. You still see where you have been in the WORLDMAP. If you CLUA to a BG1 or BGT mod type area, it will look like the first time going there with the fog of war and whatever else to those effects.
    • Load your game at the save that was edited. Your game should run a lot smoother after this.




    <h4 id="stutter">Stutter Bug Probleme</h4>
    Kommt auch häufig vor - ein Gruppenmitglied dreht sich immer wieder zu einem anderen um, geht keine drei Schritt mehr weit, unterbricht jeden Befehl - aber es erfolgt kein Dialog. Alternativ wird, falls vorhanden, alle paar Sekunden der sog. PID (player initiated dialogue) aufgerufen, obwohl man den NPC nicht angeklickt hat.
    Hier handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Stutter Bug: ein Skript möchte einen Dialog für diesen NPC aufrufen - es wird in der Dialogdatei aber kein Dialog mit entsprechender Triggervariable gefunden. Also bleibt die Trigger variable wahr - das Skript versucht es nochmal - es gibt immer noch keinen Dialog - usw.
    Um hier das Problem festzustellen, muss erst einmal herausgefunden werden, welches Skript, und vor allem, welcher Skriptblock hier Ärger macht. Hierzu gibt es eine ausführliche Erklärung von Ascalon:
    Stutter Debug: Wie, wann und warum?.
    Und das Tool dazu gibt es bereits fertig gepackt von unserer Downloadseite: Download Stutter Debug Tool.
    Prinzipiell geht es darin, das Tool mit den Skripten zu füttern, die den Stutter hervorrufen könnten. Wenn dann mit installierten Tool das Spiel gestartet wird, sieht man nun, welcher Skriptblock von welchem Skript wiederholt aufgerufen wird. Mit diesem Wissen schaut Ihr dann mit Near Infinity in das entsprechende Skript und postet das gefundene in Eure Fehlermeldung.




    <h4 id="crash">Abstürze</h4>
    Bei Abstürzen ist es zunächst einmal gut zu wissen, ob man diese reproduzieren kann. (Zufällige Abstürze werde ich nicht debuggen. :D)
    Falls der Absturz beim Laden eines Gebietes auftritt, immer auch dazuschreiben, wie weit der Ladebalken gefüllt war, als das Spiel abschmierte.
    <div id="errorlog">
    Außerdem ist es (zumindest für mich) hilfreich, wenn ihr den Inhalt des Errorlogs mit angebt. Dazu müsst ihr dieses zunächst einmal aktivieren. Öffnet dazu die baldur.ini im Spielverzeichnis und fügt dort in der [Program Options]-Sektion folgende Zeile hinzu:

    Code:
    Logging On=1
    
    (Die Zeile also irgendwo zwischen [Program Options] und dem nächsten Begriff in eckigen Klammern packen.)
    Danach reproduziert ihr den Crash (ihr lasst das Spiel an der jeweiligen Stelle abstürzen) und fügt den Inhalt der baldur.err eurer Beschreibung hinzu. (Die Datei findet ihr im Spielverzeichnis.)
    Es kann vorkommen, dass die Datei trotz aktiviertem Logging leer bleibt. (Dann ist es zumindest schon mal ein besonderer Absturz. :))
    </div>

    Berelinde hat im SHS-Forum auch noch einmal kurz zusammengefasst was man bei einem Absturz so machen kann:

    Wir kennen das alle. Ab und zu hängt sich der Rechner einfach auf, oder manchmal wird ein Gebiet geladen und *ZACK* landet man auf dem Desktop.
    Als Spieler gibt es für Euch einige Möglichkeiten, das Problem selbst zu erkennen (und zu beheben), bevor Ihr in ein Forum postet.


    Was hat die Party gemacht?
    Als Erstes überprüft was Eure Party zuletzt, vor dem Crash, getan hat. Wenn sie nur umhergelaufen ist, und sich nur um ihre eigenen Angelegenheiten gekümmert hat, ist es wahrscheinlich, dass ein Hardware-Problem vorliegt - möglicherweise ein Temperaturproblem.


    Welche Programme liefen noch auf dem Rechner?
    Ebenfalls zu beachten ist, was Ihr als Spieler noch gemacht habt, als es zum Crash kam. Auch eine zu hohe Prozessorauslastung kann zum Spielabsturz führen. Wenn Ihr euer Antivir beim Spielen am Laufen habt, nebenher noch via InstantMessanger chatted, online shoppen geht, eine Doktorarbeit schreibt, Eure Konten ins Lot bringt und Bilder bearbeitet, könntet Ihr in Erwägung ziehen, ein Paar der Anwendungen zu schließen, bevor Ihr das Spiel neustartet und euer letztes Save-Game ladet.


    Wie groß ist Eure Installation?
    Es kommt doch auf die Größe an. Wenn Euer Override Ordner besonders groß ist, z.B. >1GB, kann das auch dazu beitragen, dass alles lagt/ruckelt, die Uhr macht ruckartige Bewegungen, alle Charaktere bewegen sich "springend" über den Bildschirm, wenn sie sich überhaupt bewegen, und Befehle werden nicht immer anerkannt. Es kann ebenfalls zu wahllosen Zurück-zum-Desktop-Crashes führen. In diesem Fall ist es eine persönliche Entscheidung. Braucht Ihr all die NSC-Mods wirklich *sofort*? Die Deinstallation derer, die man nicht in unmittelbarer Zukunft spielen möchte, wird eine Hilfe sein, da die .WAV Dateien den Großteil an Daten beisteuern.


    Passiert das ganze häufiger?
    Handelt es sich um einen einmaligen Zurück-zum-Desktop-Crash oder passiert das Ganze jedes Mal an der selben Stelle? Wenn es sich um etwas Einmaliges handelt, oder zu zufälligen Zeiten (an unterschiedlichen Orten) aufzutreten scheint, überprüft die oben beschriebenen Punkte.


    Manchmal ist man selbst nicht der Auslöser...
    Wenn ein Gebiet geladen wird, wenn das Spiel abstürzt, gibt es etwas anderes, auf das Ihr achten solltet. Wie weit hat sich der Ladebalken bewegt, bevor es zum Absturz kam? Seanas hat vor einiger Zeit dieses hier geschrieben, und ich habe es gesichert. In der Hoffnung, dass es anderen Hilft, schreibe ich es hier nocheinmal dazu.
    In diesem Fall hilft Eure WeiDU.log Euch weiter.


    Viel Spaß beim daddeln!
    Ich hoffe dieser Beitrag macht es den Leuten leichter, präzise von ihren Spielproblemen zu berichten, und hilft den Moddern diese zu beheben.

    (Aus dem Englischen übersetzt von Daeron)



    <h4 id="changelog">Changelog</h4>
    Es kann vorkommen, dass ihr ein changelog einer Datei posten sollt.
    Wenn man viele Modifikationen installiert hat, ist es für den Menschen, der einem bei dem Fehler helfen soll, wichtig zu wissen, welche Datei von welchen Mods verändert wurde. WeiDU bietet ab Version 203 die Option --change-log, mit der man feststellen kann, welche Mods an einer bestimmten Datei herumgeschraubt haben. Außerdem werden verschiedene Versionen der gewünschten Datei ins Spielverzeichnis kopiert. (Die Dateien haben das Format Dateiname.0000x.Endung und stellen den Stand der Datei vor der Installation, der im changelog gelisteten Komponente dar. )
    Das ganze funktioniert allerdings nur, wenn die Backup Verzeichnisse der Modifikationen nicht gelöscht wurden.
    Falls ihr sehr viele Mods verwendet, würde ich zu WeiDU Version 207 oder neuer raten. (Braucht weniger Speicher und sollte deutlich schneller sein.)
    Für eine Change-log könnt Ihr entweder eine vorgefertigte Batch-Datei verwenden oder den Befehl dafür selbst ausführen.

    Vorgefertigte Batch-Datei:
    1. Ladet die change-log.bat herunter und entpackt sie im BG2 Hauptverzeichnis.
    2. Startet die change-log.bat im BG2 Hauptverzeichnis und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm.
    3. Nachdem sich eine Text-Datei geöffnet hat, solltet Ihr den Inhalt davon im Forum posten.
    Befehl selbst ausführen:
    1. Kopiert eine WeiDU.exe ins BG2 Hauptverzeichnis oder kopiert und benennt eine Setup-Mod.exe in eine WeiDU.exe um.
    2. Klickt im Windows links unten auf "Start-->Ausführen" und gebt im Fenster cmd ein und wählt OK.
    3. Ihr befindet Euch daraufhin im DOS-Fenster, wo Ihr in Euer BG2 Hauptverzeichnis wechseln müsst. Mit cd.. verlasst Ihr das momentane Verzeichnis und mit cd "Verzeichnisname" begebt Ihr Euch in das angegebene Verzeichnis.
    4. Gebt folgendes ein: WeiDU.exe --log nul --change-log ####.### >change-log.txt (ersetzt ####.### durch den Dateinamen, nach dem Ihr sucht bzw. aufgefordert wurdet (z.B. jaheira.bcs)).
    5. Nachdem Ihr Enter/Return gedrückt habt, dauert es ein wenig und im BG2 Hauptverzeichnis findet Ihr nun eine change-log.txt, die Ihr mit einem Doppelklick öffnen könnt.
    6. Den Inhalt dieser Text-Datei solltet Ihr dann im Forum posten.



    <h4 id="cluaconsole">CLUAConsole</h4>
    Mit Hilfe der CLUAConsole (für BG2/BGT) ist es mitunter einfacher, Fehler zu reproduzieren oder auch zu umgehen. (CLUAConsole für BG1)
    Die Beschreibung enthält eigentlich alles Wissenswerte (vor allem zeigt sie, wie man die Console aktiviert), so dass ich das hier nicht weiter vertiefen werde.
    Ähnliche Informationen findet ihr übrigens auch in der BiG World Anleitung.
    Nur damit ihr wisst, was ihr machen sollt, falls euch jemand auffordert, einen Befehl in die CLUAConsole einzutippen.

    Eine vollständige Liste aller BGT Area-Codes findet Ihr hier:
    [thread]35175[/thread]

    BG1 Gegenstände- und Kreaturen-Codes:
    http://www.baldurs-gate.ch/bg1 (Hier das Games-Guide Symbol anklicken und dann Cheats.)
    http://news.softpedia.com/news/Baldur-039-s-Gate-Tales-Of-The-Sword-Coast-47511.shtml

    BG2 Gegenstände- und Kreaturen-Codes:
    http://www.baldurs-gate.ch/bg2 (Hier das Tips Symbol anklicken und dann Cheats.)
    http://www.sorcerers.net/Games/BG2/cheats.php




    <h4 id="reinstall">Neuinstallation</h4>
    Falls die bestehende Installation fehlerhaft ist, und euch eine Neuinstallation empfohlen wird, sollte darauf geachtet werden, keine Reste der bestehenden Installation zurückzulassen, da diese sonst Probleme verursachen könnten. (Falls das Spiel wieder ins selbe Verzeichnis installiert wird.)

    Habt Ihr ein Backup des BG2 Spieles angelegt, so braucht Ihr nur den kompletten Inhalt des BG2 Verzeichnisses zu löschen und danach das Backup in das leere BG2 Spielverzeichnis zu kopieren.

    Ansonsten:

    1. Zunächst BG2 normal deinstallieren.
    2. Danach am besten das gesamte (BG2) Spielverzeichnis löschen, so dass keine BG2 Daten mehr vorhanden sind. Dazu zählen natürlich auch die entpackten Mod-Daten.
    3. BG2 (+ Addon) neu installieren (Vollinstallation) und anschließend mit dem ToB Patch (26498) auf den neuesten Stand bringen.
    4. BG2 und TdB wieder anspielen und zwischenspeichern.
    5. Die gewünschten Mods ins BG2 Verzeichnis entpacken.
    6. Falls an der ursprünglichen BG1 Installation nichts geändert wurde, muss diese nicht neu installiert werden. (Selbst mit MKs Textpatch ist dies nicht zwingend notwendig.)
    7. Zum Schluss wie gewohnt entweder die Mods einzeln installieren, oder den BWP Installer starten.



    Falls euch noch irgendetwas einfällt, was hier unbedingt noch genannt werden sollte, dann lasst es mich wissen. Ich werd' versuchen, den Beitrag später noch zu erweitern.



    Zum Einstieg in die Welt der Mods
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19. November 2017
  2. Leomar

    Leomar Senior Member

    Registriert seit:
    Dez. 2007
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    0
    Bei [url="http://kerzenburg.baldurs-gate.eu/showthread.php?t=37075#ruckel]Ruckelprobleme[/url] habe ich noch folgendes hinzugefügt:

    Den entsprechenden Text habe ich wiederum in einen Spoiler gepackt. Leider ist dieser Text zurzeit noch in Englisch. Wenn jemand Lust hat, diesen Text zu übersetzen, so soll er sich bitte melden. :)

    Gruß Leomar
     
  3. Leomar

    Leomar Senior Member

    Registriert seit:
    Dez. 2007
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    0
    Da das "BiG World Installpack" nun eine change-log.bat enthält, habe ich dazu den Beitrag zur [url="http://kerzenburg.baldurs-gate.eu/showthread.php?t=37075#changelog]Change-log[/url] angepasst. Ich denke gerade für Neueinsteiger ist es sehr hilfreich, so eine Datei schon vorliegen zu haben und nur die Anweisungen im ersten Beitrag auszuführen.

    Gruß Leomar
     
  4. Taimon

    Taimon Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2001
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    In diesem Fall hätte ich aber durchaus noch den alten Text stehen gelassen und auf die .bat als Alternative hingewiesen. (Nicht jeder nutzt automatisch das BWP.)
     
  5. Leomar

    Leomar Senior Member

    Registriert seit:
    Dez. 2007
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    0
  6. Taimon

    Taimon Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2001
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Du solltest dabei bedenken, dass einige Nutzer (zu Recht) misstrauisch sind, wenn es darum geht, Batchdateien auszuführen, die sie irgendwo aus dem Internet heruntergeladen haben.
    Deswegen mein Einwand, beide Varianten zu beschreiben.

    Man könnte White Agnus' Version auch noch dahingehend modifizieren, dass es eine WeiDU.exe erstellt (Kopie von einer der sicherlich zahlreichen setup-*.exe), falls noch keine existiert.
     
  7. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.371
    Zustimmungen:
    4
    Und es gibt natürlich auch Leute, die einfach nur eine Anleitung für Changelog haben wollen, ohne sich vorher irgendwelche Dateien irgendwo runterladen zu müssen um den Code da nach dem Befehl zu durchforsten.

    Ich seh das so wie Taimon. Und wo ist der Schaden, wenn man beide Infos anbietet?
     
  8. Dabus

    Dabus Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2007
    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    2
    Eben, man braucht sich doch nicht wegen ein paar Schnipseln den Kopf heiß reden... Mehr als eine Variable zu holen und die Ausgabe dann zu öffnen passiert doch auch nicht.
     
  9. White Agnus

    White Agnus Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2008
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde beides anbieten, die Anleitung für die Leute die es manuell machen wollen und die bat für die faulen und DAUigen Leute. (Ich zähl mich zu den faulen;))
     
  10. Leomar

    Leomar Senior Member

    Registriert seit:
    Dez. 2007
    Beiträge:
    2.893
    Zustimmungen:
    0
    Mach ich. :) [EDIT] Erledigt.

    White Agnus, was hältst du von Taimons Idee, deine Change-log.bat noch etwas zu verfeinern? Du könntest zu dem Erstellen der WeiDU.exe auch noch wie Leonardo es bei seinen Batch-Dateien macht, den Text in Deutsch und in Englisch anzeigen lassen. So könnte deine Change-log von deutschen sowie von englischen Usern verwendet werden.

    Gruß Leomar
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2008
  11. White Agnus

    White Agnus Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2008
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, ja das mit der Weidu.exe ist kein Prob, das mit deutsch/english schau ich mir nachher an. Kommt drauf an ob ichs vorm schlafen gehen(ja ich hab jetzt erstmal zwei Wochen Urlaub seit heute;)) oder danach mach bin ich mir nicht sicher.
     
  12. White Agnus

    White Agnus Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2008
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    0
    So ich habe die Change-log.bat nocheinmal überarbeitet:
    Code:
    @echo off
    SET .=echo.
    %.%               Please choose your language.
    %.%
    set /P X=               (E)nglish,  (G)erman . . .
    %.%
    %.%
    if /I "%X%"=="E" goto :ENGLISH1
    if /I "%X%"=="G" goto :GERMAN1
    
    :ENGLISH1
    %.%
    %.%
    set cl=
    set /p cl=[B]Declare please the file name on which the Change-Log should be carried out:[/B]
    goto :DIR
    
    :GERMAN1
    %.%
    %.%
    set cl=
    set /p cl=Geben Sie bitte den Dateinamen an, auf dem die Change-Log durchgefuehrt werden soll:
    goto :DIR
    
    :DIR
    if exist Change-log (
    goto :Weidu
    ) Else (
    MD Change-log
    goto :Weidu)
    
    :Weidu
    if exist weidu.exe (
    goto :CL 
    ) Else (
    [B]xcopy /Q /Y setup-bg2fixpack.exe weidu.exe[/B]
    goto :CL)
    
    :CL
    WeiDU.exe --log nul --change-log %cl% >Change-log\change-log-%cl%.txt
    if /I "%X%"=="E" goto :ENGLISH2
    if /I "%X%"=="G" goto :GERMAN2
    
    :ENGLISH2
    %.%
    %.%
    %.%
    %.% [B]The Change log was constructed and stored under Change-Log\change-log-%cl%.txt. The Change log will be automatically opened with the standard editor.[/B]
    pause
    Change-Log\change-log-%cl%.txt
    goto :EXIT
    
    :GERMAN2
    %.%
    %.%
    %.%
    %.% Die Change-Log wurde erstellt und unter Change-Log\change-log-%cl%.txt gespeichert. Die Change-Log wird automatisch mit dem Standardeditor geoeffnet.
    pause
    Change-Log\change-log-%cl%.txt
    goto :EXIT
    
    :EXIT
    Könnt Ihr Euch bitte die englischen Sätze nocheinmal anschauen, ob die verständlich sind? (In englisch nervt meine Legasthenie echt...)

    Zum erstellen der Weidu.exe habe ich setup-bg2fixpack genommen, wenn diese exe aber nicht vorhanden ist gibt es das Problem das er keine WeiDu.exe zum Changeloggen hat. setup-*.exe kann man nicht einsetzen, da er sonst alle exen in die gleiche Datei schreiben will. Ich wäre dafür dort auch einen Text zu hinterlassen, wie zB. "Die Weidu.exe ist nicht vorhanden, Kopiert die Weidu.exe in Euer BG2 Verzeichniss um die Change-Log auszuführen"
    Was sagt Ihr dazu?
    In Leonardos bat Dateien hab ich nichts gefunden, das er eine Weidu.exe erstellt.
    Oder weiß vielleicht jemand eine Möglichkeit die erste Zeile eines dir Befehls in eine Variable zu schreiben?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. März 2011
  13. Taimon

    Taimon Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2001
    Beiträge:
    1.179
    Zustimmungen:
    0
    Wegen der WeiDU.exe:
    Code:
    IF NOT EXIST weidu.exe (
      FOR %%f IN (setup-*.exe) DO (
        copy /Y %%f weidu.exe
        goto bla
      )
    )
    :bla
    
    Natürlich ungetestet. :)
     
  14. White Agnus

    White Agnus Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2008
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    0
    Taimon du bist mein Held, ich habs die ganze Zeit mit FOR versucht hatte aber nur ein % vor dem i stehen. ^^
    Dieses be..... FOR, man rostet doch ein wenn man es länger nicht benutzt.

    Also hier die neue Version:
    Code:
    @echo off
    SET .=echo.
    %.%               Please choose your language.
    %.%
    set /P X=               (E)nglish,  (G)erman . . .
    %.%
    %.%
    if /I "%X%"=="E" goto :ENGLISH1
    if /I "%X%"=="G" goto :GERMAN1
    
    :ENGLISH1
    %.%
    %.%
    set cl=
    set /p cl=Declare please the file name on which the Change-Log should be carried out:
    goto :DIR
    
    :GERMAN1
    %.%
    %.%
    set cl=
    set /p cl=Geben Sie bitte den Dateinamen an, auf dem die Change-Log durchgefuehrt werden soll:
    goto :DIR
    
    :DIR
    if exist Change-log (
    goto :Weidu
    ) Else (
    MD Change-log
    goto :Weidu)
    
    :Weidu
    if exist weidu.exe (
    goto :CL 
    ) Else (
    FOR %%f IN (setup-*.exe) DO copy /Y %%f weidu.exe
    goto :CL)
    
    :CL
    WeiDU.exe --log nul --change-log %cl% >Change-log\change-log-%cl%.txt
    if /I "%X%"=="E" goto :ENGLISH2
    if /I "%X%"=="G" goto :GERMAN2
    
    :ENGLISH2
    %.%
    %.%
    %.%
    %.% The Change log was constructed and stored under Change-Log\change-log-%cl%.txt. The Change log will be automatically opened with the standard editor.
    pause
    Change-Log\change-log-%cl%.txt
    goto :EXIT
    
    :GERMAN2
    %.%
    %.%
    %.%
    %.% Die Change-Log wurde erstellt und unter Change-Log\change-log-%cl%.txt gespeichert. Die Change-Log wird automatisch mit dem Standardeditor geoeffnet.
    pause
    Change-Log\change-log-%cl%.txt
    goto :EXIT
    
    :EXIT
     
  15. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.371
    Zustimmungen:
    4
    Schreib doch oben gleich

    Code:
    Please choose your language.
    Bitte wählen Sie Ihre Sprache.
    
    (E)nglish, (D)eutsch
    hin.

    Ansonsten zu den englischen Sätzen:
    Code:
    Please name the file on which the change-log shall be performed:
    
    The change-log was successful and the "change-log-%cl%.txt" is now available in the "change-Log" directory in your game directory. The textfile will be opened with windows notepad automatically.

    Oder irgendwie sowas... :D
     
  16. White Agnus

    White Agnus Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2008
    Beiträge:
    5.088
    Zustimmungen:
    0
    Also das (G)erman würde ich lassen ist im BWP Installer auch so, aber der Rest kann eingesetzt werden. :D
     
  17. Dabus

    Dabus Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2007
    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    2
    notepad != standardeditor
    (Boah, watt für'n Insider... aber noch genug "on topic", um nicht als Spam durchzugehen; obwohl diese Analyse deutlich mehr Platz als die Aussage einnimmt.) :D
     
  18. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.371
    Zustimmungen:
    4
    Man könnte vielleicht auch sowas hier machen:
    Please name the file on which you wish the change-log to be performed:

    :D
     
  19. Dabus

    Dabus Senior Member

    Registriert seit:
    Nov. 2007
    Beiträge:
    5.011
    Zustimmungen:
    2
    Das erinnert mich an die "Da wir uns keinen Programmierer leisten können, starten Sie bitte cmd und tippen format C: ..."

    Das könnte man auch auf weidu anwenden.

    Gibt es überhaupt sowas wie "ein Changelog performen"? Hört sich doof an. Ich wäre für "Please enter the name of the file you would like to inspect for changes." Nur nicht ganz so gestelzt.

    @Wedge:
    Auf dem Landsitz North Cothelstone Hall von Lord und Lady Hesketh-Fortescue befinden sich außer dem jüngsten Sohn Meredith auch die Cousinen Priscilla und Gwyneth Molesworth aus den benachbarten Ortschaften Nether Addlethorpe und Middle Fritham, ferner ein Onkel von Lady Hesketh-Fortescue, der neunundsiebzigjährige Jasper Fetherston, dessen Besitz Thrumpton Castle zur Zeit an Lord Molesworth-Houghton, einen Vetter von Priscilla und Gwyneth Molesworth, vermietet ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. November 2008
  20. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.371
    Zustimmungen:
    4
    to perform a task/a function/one's duty/an operation und so weiter. Gibt es schon alles. :p

    Und ich kann das ja noch mit meinem genäselteten britischen Fake-Akzent einsprechen, damit dass immer für die Blinden und Analphabeten abgespielt werden kann. :D
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden