[Modding] [gelöst] Fairer Kampf für alle PC-Klassen?

Dieses Thema im Forum "Modding Forum" wurde erstellt von Jastey, 9. September 2019.

  1. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    65
    Ich habe einen Kampf mit Gnollen, den der HC alleine bewältigen muss. Preppen ist nur mit Metawissen möglich. Momentan sind es 6 Gnoll-Chieftains, die auf ihn einstürzen... Selbst wenn ich die Anzahl reduziere, wären Kämpfer sehr viel besser dran als z.B. Magier - wir reden BG1 ab 5. Kapitel.
    Fällt Euch spontan eine Lösung ein, wie man das fair für alle HC-Klassen machen könnte? Der Kampf "muss" nicht gewonnen werden, aber nur wenn man gewinnt, kriegt man die Belohnung. Ein Hindernis ist an dieser Stelle sicher in Ordnung, aber nicht, wenn ihn nur Kämpfer gewinnen können.
    Ich würde auch überlegen, den Kampf ganz rauszunehmen, zumindest wenn ich keine gute Lösung hierfür finde. Es wurde aber so vom Modautor designed und daher scheue ich davor zurück, ihn einfach ganz zu entfernen.
     
  2. Lumorus

    Lumorus Wachender

    Registriert seit:
    März 2011
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    4
    Bei Magier, Barden und Hexenmeister ist der Frost-Stab eine sehr gute Lösung.
    Habe ich selbst schon in der Gnollfestung mit Garrick bei den Gnoll-Leibwächtern und dem Häuptling aus Ascalons Questpack ausprobiert.
     
  3. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    65
    Ich sollte vielleicht zur Situation noch was sagen: HC spricht mit jemandem, der einen Gegenstand von Gnollen haben möchte. HC tritt vor die Tür und sieht sich den Gnollen gegenüber. Einen Stab könnte ich zwar im Dialog überreichen, aber es ist vor dem Verlassen des Zimmers nicht klar, dass man von Gnollen angegriffen werden wird, da man vorher unbehelligt von ihnen geblieben ist. (Das ganze ist mE nicht 100% durchdacht Es ist eigentlich nur als kleine Traumsequenz gemeint, die abfrägt, ob der HC den Gegenstand überreicht oder für sich behält.)
     
  4. Morywen

    Morywen Senior Member

    Registriert seit:
    Okt. 2017
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    16
    Ich nehme an, es gibt keinen automatischen Speicher beim Verlassen des Raums... 6 Gnoll Chieftain, die wahrscheinlich auch noch mehr oder weniger direkt im Nahkampf sind? Ansonsten würde ich auch sagen, für Magier Eisstab, Feuerball oder auch Monsterbeschwörung. Für Kleriker und Druiden hilft, das nur bedingt, weil sie diese Stäbe nicht benutzen können. Und bei Yeslik musste ich mal feststellen, dass er auch keinen Stab des Himmels verwenden konnte. Vielleicht ein oder zwei Zauberstäbe oder Rollen, die von jedem nutzbar sind und nach dem Kampf wieder verschwinden? Wenn es ein Traum ist, ginge das ja. Oder ein Trank, der sowas wie Tensers Verwandlung macht.
     
  5. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    65
    Ich danke Euch für die Vorschläge. Ich werde den am wenigsten aufwändigen Weg gehen: der Kampf ist nur ein Notnagel. Wenn man sucht, findet man den Gegenstand vorher schon ohne Kampf. Es ist sozusagen ein Failsave, falls der Groundpile von der Engine entfernt wurde.
     
  6. Dark Enchanter

    Dark Enchanter Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2013
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    3
    Momentan sind es 6 Gnoll-Chieftains, die auf ihn einstürzen...

    Die schwächste Klasse kann ein Hexenmeister sein.

    Dann nämlich, wenn man den verskillt hat, durch eine unkluge Zauberauswahl.

    Mein Vorschlag :

    Sorge dafür, dass der Mainchar auf penetrant aufdringliche Weise einen Gegenstand bekommt, der gegen Netz / Spinnennetz immun macht.

    Und zwar nur (!) gegen diesen einen Zauber, also kein Schutz vor Verstricken, Personen festhalten u.ä., also quasi eine stark abgeschwächte Version von Handungsfreiheit. Geht das zu weit, dann lasse ihn einfach einen "Trank der Freiheit" finden, obwohl dann "der Wink mit dem Zaunpfahl" verloren geht.

    Dadurch ist der Mainchar vor Netz geschützt, und hat gleichzeitig "den Wink mit dem Zaunpfahl" erhalten, genau diesen Zauber gegen die Gnolle einzusetzen.

    Netz war in BG 1 einer der lästigsten Zauber, und meistens hat niemand lange mit den Rettungswürfen durchgehalten, weil die Rettungswürfe jede Runde geschafft werden müssen, und der Zauber eine lange Wirkdauer hat.

    Wenn das nicht reicht, dann lasse ihn vorher in Fässern 1 x Trank der Unsichtbarkeit (damit er als erster im Kampf angreifen kann) und 1 x die Schriftrolle "Größeres Unbehagen" finden (damit die Gnolle auch ganz sicher im Netz kleben bleiben :fies:).

    Keiner dieser Gegenstände wäre wirklich overpowert.

    Den Zauber Netz gibt es auch in Läden oft genug zu kaufen, falls man den bei der Zauberauswahl nicht gewählt hat.

    Damit sollte der Hexenmeister das eigentlich schaffen, es sei denn es wurde die schlechteste Zauberauswahl aller Zeiten getroffen.

    LG :)
     
  7. Lich

    Lich Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2007
    Beiträge:
    1.558
    Zustimmungen:
    0
    Kleriker und Druiden haben auch passende Zauberstäbe, nämlich die Flammenschlagstäbe (wand11.itm).
    Wenn du es also mit Zauberstäben lösen willst, hat jede magiefähige Klasse die Möglichkeit einen Zauberstab einzusetzen.
     
  8. Jastey

    Jastey Senior Member

    Registriert seit:
    Mai 2004
    Beiträge:
    5.173
    Zustimmungen:
    65
    Danke Euch für die Vorschläge. :) Ich habe das Problem auf die am wenigsten arbeitsintensive Art gelöst.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden