[The Witcher 2] Erster Eindruck

Dieses Thema im Forum "The Witcher" wurde erstellt von Sir Darian, 23. September 2012.

  1. Sir Darian

    Sir Darian Inquisitor des Helm

    Registriert seit:
    Apr. 2000
    Beiträge:
    33.637
    Zustimmungen:
    19
    Hmmm... *grübel*

    So, jetzt komme ich auch mal dazu, Teil 2 anzutesten.

    Natürlich ist der erste Teil in jeglicher Hinsicht vertrauter, wenn man ihn über zwei Jahre hinweg dreimal durchgespielt hat.
    Ich versuche wirklich, mich von diesem Umstand so wenig als möglich beeinflussen zu lassen, aber natürlich wird der Teil 1 erst einmal der Massstab bleiben müssen.

    Das User Interface von The Witcher 2 ist, wenn man es mit Teil 1 vergleicht, für mich deutlich unübersichtlicher. Teil 1 war klarer und strukturierter, finde ich bisher.

    Die Grafik von Teil 2 ist wirklich schön, alles wirkt lebendiger. Da macht die verbesserte Mimik und Gestik einiges aus.

    Der grösste Negativposten bisher ist für mich die Steuerung.
    Okay, ich bin bereits voreingenommen auf den zweiten Teil zugegangen, aber meine Befürchtungen wurden sogar noch übertroffen. :eek: :(
    Bisher (und das betone ich bewusst immer wieder, denn ich hoffe, ich gewöhne mich noch daran) ist die Steuerung für mich eine Zumutung. :grmpf: Langsam in der Reaktion, extrem schwammig im punktgenauen Ansteuern. WASD zum laufen wirkt "eckig".
    Schade, bisher ist das Tutorial alleine wegen der Steuerung eine Qual. Hoffentlich gewöhne ich mich wirklich noch daran, so dass der zweite Witcher Teil nicht aus diesem Grund ungespielt im Regal stehen bleiben wird.
    Es wurde mehrfach der Gamecontroller empfohlen. Also gut, ich werde das beizeiten testen. Dennoch finde ich es extrem schade, die Steuerung im ersten Teil war wirklich komfortabel.

    Nachtrag zur Steuerung: Ich werde demnächst mal diese Tipps antesten.
    Hat da jemand Erfahrungen dazu?

    Bisher sind das nur Eindrücke nach etwa anderthalb Stunden antesten.
    Fragen werden sicher noch folgen, für Tipps und Erfahrungsberichte zur Spielmechanik bin ich dankbar. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2012
  2. Theron

    Theron Kampfmagier

    Registriert seit:
    Apr. 2000
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    0
    Ich habs bisher auch noch nicht weit gespielt, aber ich seh das ähnlich wie du. Die Steuerung ist furchtbar und ich finde das ganze Kampfsystem fühlt sich überhaupt nicht wie in einem Rollenspiel an, sondern wie in einem Arcade Spiel, fast schon wie in Street Fighter. Ich muss auch zugeben, dass ich nichtmal auf dem normalen Schwierigkeitsgrad klar komme. Das Spiel ist ja sowas von bockschwer (nur auf normal schon). Auf leicht wiederum, wo ich dann gezwungen bin zu spielen, find ich es wieder zu einfach.
    Aber naja, ich werds ohnehin erst weiterspielen, sobald ich nen neuen PC hab, weil ich im Moment nur mit alles auf low spielen kann. Und wenn mir das Gameplay schon nicht so zusagt, will ich wenigstens die hübsche Grafik genießen.:D
     
  3. Turjan

    Turjan Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2000
    Beiträge:
    7.023
    Zustimmungen:
    0
    Das Spiel braucht schon eine ziemlich gute Grafikkarte, um auf hoeheren Grafikeinstellungen einigermassen fluessig zu laufen. Ich habe zwar einen recht neuen PC, aber meine Grafikkarte ist hier nicht ausreichend (das einzige Spiel das mir bisher untergekommen ist, wo das tatsaechlich auffaellt). Die Rollerei geht mir auf den Senkel, und ich bin auch noch nicht aus dem Tutorial rausgekommen. Ich sollte es mal auf leicht versuchen, damit ich wenigstens die Story mal sehe (es half nicht, dass mich der urspruengliche Anfang im Feldlager auch nicht gerade angesprochen hat).
     
  4. Matthew McKane

    Matthew McKane Senior Member

    Registriert seit:
    März 2000
    Beiträge:
    2.043
    Zustimmungen:
    0
    Ich werd hier zwar wahrscheinlich gleich ausgebuht, aber mir geht es genau andersherum. Für mich bedeutet komfortable Steuerung Gamepadunterstützung! Ich finde die Steuerung in Witcher 2 schon allein deshalb viel gelungener. Schreibmaschienen sind zum Schreiben super, aber als Spielsteuerungsgerät total ungeeignet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2012
  5. Theron

    Theron Kampfmagier

    Registriert seit:
    Apr. 2000
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    0
    Was Street Fighter oder sowas angeht mag das so sein, aber bei nem Rollenspiel haben Gamepads noch nie was zu suchen gehabt, genauso wie bei Shootern. Von daher "Booohh!":p:D
     
  6. Turjan

    Turjan Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2000
    Beiträge:
    7.023
    Zustimmungen:
    0
    Nee, ueber Ausbuhen anderer Leute wegen ihrer Steuerungsvorlieben bin ich hinaus. Ich denke selbst darueber nach, mir einen XBox-Controller zuzulegen. Ich habe noch ein paar Spiele (Driver San Francisco faellt mir ein), die mit der Tastatur fast gar nicht zu steuern sind. Vielleicht wuerde auch GTA IV besser laufen?
     
  7. Theron

    Theron Kampfmagier

    Registriert seit:
    Apr. 2000
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    0
    Driver San Francisco spiel ich auch, bzw. hab ich ne Weile gespielt, im Moment nicht mehr (aber ist grundsätzlich ganz nett). Ich find für son Arcade Racer tuts die Tastatur auch. Ich brauch Gamepads nur für Fußballspiele wie PES. Aber fürn Rollenspiel werd ich mir gewiss keins anschließen.:hae:
     
  8. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.373
    Zustimmungen:
    4
    Der richtige PC-Spieler hat sowieso alles. Maus, Tastatur, xBox-Pad, PS3-Pad, Joystick mit 438299243 programmierbaren Knöppen und so weiter und so fort!!11ölf

    Ich hab allerdings nur n xboxpad und kein PS3(Style)-Pad, weshalb ich auch z.B. mit Streetfighter 4 Arcade Edition nie warm geworden bin, die ich mir mal für 15 Euro oder so bei Ama.uk gekauft hatte. Die Specials sind sonem Stick einfach zu bekloppt, da braucht man n Kreuz.

    Wie allerdings jemand ernsthaft finden kann, dass sich Shooter mit Gamepad besser spielen lassen als mit Maus/Keyboard werde ich nie verstehen. Ich raste ja schon aus, wenn ich nur Videos von Leuten sehe, die sowas wie Mass Effect oder Fallout New Vegas anner Konsole spielen, weil das soooo erbrechend langsam ist. Bei richtigen Shootern würd ich da vermutlich direkt nen Hirnausfall bekommen und wie ne Steinstatur von meinem Stuhl koppen... :D


    Was den Witcher 2 angeht: Ich hab beides ausprobiert (Tastatur/Maus und Pad) und beides geht, aber die erste Variante fand ich bedeutend überlegen. Das Problem ist, dass das Spiel wirklich bockhart anfängt, dann aber mit 3-4 skills machbar wird und dann sehr schnell sehr, sehr einfach wird (fand ich, alles auf normal). Sobald man Parieren aus allen Richtungen, Riposte, n Ausdauerboost und weniger Ausdauer beim Parieren geskillt hat, wird es wesentlich einfacher. Irgendwann ab dem letzten Drittel der ersten Kapitels kann man sich dann auch das rumrollen meistens sparen.

    Das Kampfsystem selber ist allerdings auch nicht viel anders als in TES seit Morrowind 2002 oder gar sowas wie Stonekeep in 1994... :D
     
  9. Turjan

    Turjan Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2000
    Beiträge:
    7.023
    Zustimmungen:
    0
    @Theron: Das sieht jetzt so aus, als waere meine letzte Antwort eine Reaktion auf Deinen Beitrag gewesen, aber ich tippe einfach nur langsam. Das Buhen sei Dir also ungenommen ;).

    Ich mag beim Fahren mit der Tastatur dieses "alles oder nichts" Geruckel nicht. GTA:SA konnte man mit der Maus steuern, was ich sehr bevorzugt hatte. Mit dem Controller ist es wohl immer noch "alles oder nichts", aber da kann ich besser "twitchen".

    D.h., mein eigentlicher Kritikpunkt ist die mangelhafte Adaption der Konsolenspiele an Maus und Tastatur.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. September 2012
  10. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.373
    Zustimmungen:
    4
    Wieso ist das mit dem Controller alles oder nichts, wenn man die Sticks hat? Ich war ja lange beinharter Maus/Tastatur-Zocker bei GTA-Style spielen. Dann hab ich damals The Saboteur (nebenbei ein nettes Spielchen für Zwischendurch) mit Pad gespielt und war ziemlich angetan. Vice City letztens ging mit Gamepad nicht, San Andreas auch nur fürs Fliegen, aber GTA4 und Saints Row 2 und 3 habe ich ausschließlich mit Pad gespielt und fand, speziell das Fahren, wirklich, wirklich allem überlegen, was das Keyboard liefern kann. Allein schon dass Gas und Bremse auf den Triggern liegen, erlaubt es einem, das Gas- und Bremspedel richtig zu benutzen. Dazu das analoge Lenken mitm Stick. Fand ich ne Überzeugende Argumentation fürs Gamepad und gegen die Maus/Tastatur. :D
     
  11. Turjan

    Turjan Senior Member

    Registriert seit:
    Sep. 2000
    Beiträge:
    7.023
    Zustimmungen:
    0
    Oh, ist das besser geregelt mit dem Controller? Da siehst Du mal, wieviel Ahnung ich davon habe. Wie gesagt, ich moechte mir jetzt einen zulegen (ich habe bis jetzt nur Wii-Spiele mit Controllern gespielt). Es ist halt nur so, dass die Ports von Konsolenspielen immer nachlaessiger werden, so dass ich den Controller ernsthaft in Erwaegung ziehe. Die Spielehersteller tun so, als wuerden sie gar nicht mehr wissen, was eine Maus ist.
     
  12. Alamar

    Alamar Senior Member

    Registriert seit:
    Dez. 2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Hm, das "alles oder nichts" ist doch eher ein Tastaturproblem? Die Controller haben das seit Einführung des Sticks nicht mehr - und das war bei der vorletzten Konsolengeneration :D

    Mir persönlich gefällt das actionlastigere Kampfsystem von Witcher 2 deutlich besser als das dröge "klick. klick. klick"-System vom ersten Teil. Das Menü hingegen... naja, Marke "wir müssen es konsolentauglich, wissen aber nicht wirklich wie wir's schöner machen können!"

    Und ich hab den Hexer sowohl auf Xbox, als auch PC gespielt :D
     
  13. Matthew McKane

    Matthew McKane Senior Member

    Registriert seit:
    März 2000
    Beiträge:
    2.043
    Zustimmungen:
    0
    Mein X-BoxPad hat ein Kreuz, deins nicht?:hae:
     
  14. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.373
    Zustimmungen:
    4
    Für mich ist das Kreuz nicht so platziert, dass ich parallel das Gamepad gut und normal halten, meinen Charakter steuern und mit dem Zeigefinger die Schulterbuttons bedienen kann, während ich mit der rechten Hand wie ein bekloppter auf die Tasten drücke.
     
  15. Alamar

    Alamar Senior Member

    Registriert seit:
    Dez. 2004
    Beiträge:
    3.217
    Zustimmungen:
    0
    Öh, du kannst das Pad also nicht mehr halten wenn du deinen Daumen nen Zentimeter tiefer bewegst?

    (wobei das Xbox-Steuerkreuz sch***e ist, aber das nur nebenbei :D)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. September 2012
  16. Vernochan

    Vernochan Schabrackentapir

    Registriert seit:
    Juli 2001
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    67
    Ganz ehrlich: Das XBOX Pad ist total besch....eiden. Selbst wenn man mit der komischen Handhaltung klarkommt (wenn die Hände nicht parallel sind, IST das einfach murks!) ist das DPAD einfach schlecht und schwammig.


    Kleiner Exkurs: Bei einem Beat'em'up braucht man ein präzises und gutes DPad. Daher kann ich auch ausschließlich einen Dual Shock 1/2 (Also Playstation 1 oder 2!) Controller Empfehlen. Die DPads vom PS3 Controller sind mir auch schon wieder zu ungenau (oder gehen zu schnell kaputt.. eins von beidem...). Man braucht dann zwar einen Adapter, damit man das PS/2 Pad am PC benutzen kann, aber es lohnt sich. (Hat noch einenVorteil: Nicht jeder Blutooth Chip kann gut mit den PS3 Controllern umgehen. Da muss man immer ein bisschen Glück haben).


    Kleine Notiz am Rande: Für Beat'em'ups empfiehlt sich eigentlich sogar nur ein richtiger Arcade Joystick. Aber das is ne ganz andere Liga (vor allem Preislich).
     
  17. Wedge

    Wedge Wedgetarian

    Registriert seit:
    Juli 2007
    Beiträge:
    9.373
    Zustimmungen:
    4
    Nä, also mit den Arcadeddingern komme ich gar nicht klar. Wenn ich die Hand da rauflegen muss um dann die Knöppe zu hauen, geht gar nichts mehr. Kommt vielleicht daher, dass ich nie in den Arcades rumgehangen habe. ^^



    Ich habe nicht geschrieben, dass mir das Ding auf den Boden fällt, sondern dass ich es nicht mehr "gut und normal halten" kann. Womit ich "für mich angenehem und so, dass ich mit meinem Daumen volle Action auf dem Kreuz ablassen kann" meine. Wenn das bei dir nicht so ist, ist das schön für dich, aber bei mir ist es halt so. ;)
     
  18. Vernochan

    Vernochan Schabrackentapir

    Registriert seit:
    Juli 2001
    Beiträge:
    8.739
    Zustimmungen:
    67
    Wenn du die Hand drauf legst, ist es quasi wie bei einer Tastatur... klar, da muss man sich schon dran gewöhnen ;)
    Ich hab da auch ne Weile für gebraucht :)
     
  19. Matthew McKane

    Matthew McKane Senior Member

    Registriert seit:
    März 2000
    Beiträge:
    2.043
    Zustimmungen:
    0
    Nichts desto trotz, sollte man sich durch die Steuerung auf keinen Fall davon abhalten lassen Witcher 2 zu spielen. Das wäre wirklich Schade, wenn das ungespielt im Regal enden würde. Die Story und die Atmo sind nämlich noch mal deutlich besser als in Teil 1. Quasi wie ein Obsidianspiel, was fertig geworden ist. So sehe ich das jedenfalls. Und so grottig wie zb die Gothicsteuerung ist die Steuerung in Witcher 2 auf keinen Fall. Und da haben wir uns ja auch alle durchgebissen. (bis auf Gala)
     
  20. Lord Snow

    Lord Snow Lord Commander

    Registriert seit:
    Feb. 2002
    Beiträge:
    3.534
    Zustimmungen:
    0
    Ich war von der Tastatur/Maussteuerung von TW2 auch nicht begeistert und habe mir deswegen einen günstigen Nachbau des XBox-Gamepads von Speedlink gekauft. Das hat, glaube ich, sogar ohne xe360ce Controller Emulator einwandfrei funktioniert und ich habe den Kauf nicht bereut.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden